Kleinendorfer schießen Dorfpokal aus

Jungschützenkönige verstehen sich am bestens aufs Zielen

+
Neben Jung- und Altkönigen hat auch der Heimatverein beim Kleinendorfer Dorfpokal sein Können im Umgang mit dem Gewehr unter Beweis gestellt.

Kleinendorf - Der Tag der Deutschen Einheit ist in Kleinendorf traditionell verbunden mit dem Dorfpokalschießen des Schützenvereins. 20 Mannschaften trafen sich am frühen Nachmittag zum Klönen, Kartenspielen und natürlich zum Wettkampf um die Pokale.

Titelverteidiger des Mannschaftspokals war die erste Kompanie des Schützenvereins, der des Einzelpokals Joachim Hilker. Beide mussten die Wanderpokale abgeben an die Jungschützen und Reinhard Bollhorst.

Nach den Begrüßungsworten von Major Herman Buchholz und Ortsvorsteherin Ulla Thielemann schossen die aus fünf bis sieben Schützen bestehenden Teams auf der Kleinkaliberbahn unter fachkundiger Aufsicht auf die Scheiben. Gewertet wurden die fünf besten Schützen jeder Mannschaft. Die ersten beiden Schuss wurden angesagt. Zusätzlich wurde der schlechteste Schuss jedes Teilnehmers gestrichen.

Gegen Abend überreichten Buchholz und die Majestäten Katharina und Walter Tempelmeier sowie Jungkönig Dominik Freund die Auszeichnungen. Den Mannschaftswettbewerb gewannen souverän die Jungschützenkönige mit 171 Ring. Zum Team gehörten Björn Tappe, Andre Salge, Stefan Lintelmann, Christian Detering, Andre Eggstein und Ulrich Tieker.

Die Heimatfreunde mit Hans-Jürgen Brixius, Friedrich Kaiser, Sonja Gläscher, Lydia Scherkowski, Werner Thielemann und Reinhard Bollhorst sicherten sich mit 165 Ring den zweiten Platz ganz knapp vor den Schützenkönigen mit 164 Ring. Zu den gekrönten Häuptern zählten Erich Wischmann, Horst Remet, Jürgen Tysper, Walter Tempelmeier, Dieter Detering, Hermann Buchholz und Dieter Brockschmidt.

Richtig eng ging es auch bei den Einzelschützen zu, wo über die Vergabe der Plätze fünf bis zwei sogar der gestrichene Schuss sowie die Anzahl der Zehner-Ringe gewertet werden mussten. Der Sieg ging mit 38 Ring an Reinhard Bollhorst. Auf den weiteren Plätzen folgten mit jeweils 37 Ring Dieter Rose, Dieter Brockschmidt, Andrea Windhorst und Stefan Lintelmann. 

jbr

Mehr zum Thema:

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Kommentare