Schützen starten mit Festmarsch, Adlerschießen und weiteren Wettbewerben in die Freiluftsaison

Jürgen Hagemann ist Kleinendorfer Maikönig 2016

+
Am Kleinendorfer Dorfplatz wurde die Siegerehrung vorgenommen: (v.l.) Reinhard Vehlber, Maipokalgewinner Ulrich Tieker, Manuela Aspelmeier, Dieter Brockschmidt, Gaby Hagemann, Andreas Eikenhorst, Maikönig Jürgen Hagemann, Gewinner des Glücksschießens Jochen Tysper, Jennifer Tysper, Christian Detering und Hermann Buchholz.

Kleinendorf - Mit bestem Frühlingswetter und einem geselligen Beisammensein sind die Kleinendorfer Schützen in die Festsaison 2016 gestartet. Am vergangen Sonntag trafen sich die Schützen am Maifeiertag, um ihre Freiluftsaison zu eröffnen.

Diese wird traditionell am 1. Mai mit einem Ausmarsch begonnen, schreibt der Verein jetzt in einer Mitteilung. An der Gaststätte Helga´s Treff starteten die Schützen in die Festlichkeit, um mit einem kleinen Umzug durch Kleinendorf zum Schützenhaus zu marschieren.

Der Vereinsvorsitzende Hermann Buchholz begrüßte dazu unter anderem die amtierenden Majestäten Dieter Brockschmidt und Manuela Aspelmeier sowie das Jungkönigspaar Christian Detering und Jennifer Tysper.

Am Schützenhaus beim Museumshof wartete auf die Kleinendorfer Schützen ein Adlerschießen um die Würde des Maikönigs 2016, an dem sich zahlreiche Kleinendorfer Vereinsmitglieder beteiligten. Die Titelverteidigerin des Vorjahres war Karin Stegemeyer, die in diesem Jahr ihren Titel nicht erneut für sich beanspruchen konnte. Allerdings gab sie diesen gerne an einen anderen Schützen ab: Jürgen Hagemann zielte mit dem 274. Schuss auf die Überreste des Holzvogels und dieser fiel zu Boden.

Somit verlieh Kleinendorfs Vereinsvorsitzender Herman Buchholz am Abend Jürgen Hagemann den Titel „Kleinendorfer Maikönig 2016“. Weitere Sturmschützen auf den Mai-Adler waren Dieter Detering (Krone, 30. Schuss) und Björn Tappe (Reichsapfel, 62. Schuss, und Zepter, 137. Schuss).

Auf dem Luftgewehrstand bewiesen im Anschluss alle Schützen erneut ihr Glück bei den sogenannten Glückskarten. Dabei gelang es Björn Tappe, mit 98 Punkten den dritten Platz zu erringen. Auf Platz zwei folgte Andreas Eikenhorst mit 99 Punkten und den ersten Platz au dem Siegertreppchen belegte Jochen Tysper, der bei diesem Wettkampf 120 Punkte erreichte.

Um etwas mehr Treffsicherheit mussten sich die Kleinendorfer beim Maiwanderpokal bemühen. Um bei denfünf Wertungsschüssen eine Platzierungsreihenfolge zu ermitteln, musste sogar der schlechteste Schuss – der sogenannte Streichschuss – mit in die Wertung aufgenommen werden, heißt es zu den Regeln dieses Wettstreits. Bei diesem erreichte Günter Brockschmidt mit 49 Ring und als Streichschuss eine acht den vierte Platz und verfehlte nur ganz knapp die Siegertreppe. Ebenfalls 49 Ring und als Streichschuss eine neun errangen Jochen Tysper und Andreas Eikenhorst und teilten sich somit den zweiten Platz. Mit einer vollen Zahl von 50 Ring ging als Sieger eindeutig Ulrich Tieker hervor, der sich nun ein Jahr lang über den Maiwanderpokal freuen kann.

Während der Siegerehrung dankte Hermann Buchholz allen Helfern sowie dem Festausschuss für die Veranstaltung und der Damenabteilung speziell für die Ausrichtung der Kaffeetafel sowie der Schießsportabteilung für den gelungenen Auftakt für die kommende Schützenfestsaison. Diese wird am Sonnabend, 7. Mai, fortgeführt. Dann besuchen die Kleinendorfer Schützen ihre Varler Nachbarn bei deren Schützenfest an der Schießhalle bei der Grundschule.

jbr

Mehr zum Thema:

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Meistgelesene Artikel

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Kommentare