Jahreshauptversammlung mit Wahlen und Ehrung der Vereinsmeister / Durchweg harmonisches Jahr / Neue Fenster für die Schützenhalle

Pr. Ströher Schützen wollen mit Aktionstag um Nachwuchs werben

Vorsitzender Horst Dammeyer (rechts) ist stolz auf Vereinsmeister sowie die Schützenkönige im Verein (v.l.): Marielena Bening, Mathias Hage, Alwin Grote, Sandra Mittag, Karola Weghorst, Thomas Mittag und Björn Diekmann.
+
Vorsitzender Horst Dammeyer (rechts) ist stolz auf Vereinsmeister sowie die Schützenkönige im Verein (v.l.): Marielena Bening, Mathias Hage, Alwin Grote, Sandra Mittag, Karola Weghorst, Thomas Mittag und Björn Diekmann.

Pr. Ströhen - Als entspannt und durchweg harmonisch bezeichnete Vorsitzender Horst Dammeyer das zurückliegende Pr. Ströher Schützenjahr. Während der Jahreshauptversammlung ließ er am Sonnabend in seinem Jahresrückblick die Höhepunkte Revue passieren. Für die Sparte der Alten Garde berichtete anschließend Manfred Klasing, Björn Schlottmann beleuchtete das Vereinsgeschehen aus Sicht der Jungschützen und Torsten Sander berichtete über die Aktivitäten im Spielmannszug.

Umfassend waren die Kassenberichte von Detlef Fangmann für die Haupt- und Sterbekasse und von Volker Beerhorst für die Schießkasse. Die Kassenprüfer hatten nichts zu bemängeln. Für dieses Jahr wählte die Versammlung Bernd Bödeker und Marion Gardemann (Hauptkasse) sowie Tina Strathmann und Günter Weghorst (Schießkasse) als Kassenprüfer. Einmütig beschloss der Verein, den Jahresbeitrag in der jetzigen Höhe zu belassen.

In den Ältestenrat wählte die Versammlung Hermann Tinnemann, der die Nachfolge des verstorbenen Ehrenvorsitzenden Reinhold Cording antritt. Helmut Fangmeier und Heinrich Bollhorst wählten die Grünröcke einmütig wieder in den Ältestenrat.

Nach seinem Bericht nahm Schießleiter Dirk Borcherding die Ehrungen der Vereinsmeister vor. Karola Weghorst wurde Vereinsmeisterin in der Damenklasse, Jörg Rose im Kleinkaliber aufgelegt, Björn Diekmann in den Klassen Luftpistole und Freie Pistole sowie Alwin Grote im Kleinkaliber-Dreistellungskampf.

Erfreulich war die Mitteilung, dass in der Schützenhalle voraussichtlich in diesem Jahr neue Fenster eingebaut werden sollen. Ein umfassendes Angebot liegt laut Frank Sander vor. Außerdem plant der Verein in diesem Jahr einen Aktionstag, um neue Mitglieder, insbesondere Jugendliche für den Verein und den Spielmannszug zu werben.

Im Anschluss an den offiziellen Versammlungsteil stellten Horst Dammeyer und Detlef Reinberger den Umgang mit dem Defibrillator vor. Weitere Lehrgänge mit dem lebensrettenden Gerät sind für Donnerstag, 4. Februar, um 18 Uhr sowie für Mittwoch, 10. Februar, um 20 Uhr in der Schießhalle geplant.

Außerdem stehen ganz oben auf dem Terminplan die Teilnahme am Tielger Schützenball am 13. Februar, das Königinnen- und Königspokalschießen am 20. März, die Teilnahme am Schützenfest in Wagenfeld-Haßlingen am 30. April, das Dorffest mit Maikönigsschießen auf dem Sportgelände am 1. Mai, die Festversammlung am 19. Mai und das eigene Schützenfest vom 17. bis 19. Juni.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Adventskalender 2020 des Lions-Clubs Lübbecke-Espelkamp

Adventskalender 2020 des Lions-Clubs Lübbecke-Espelkamp

Adventskalender 2020 des Lions-Clubs Lübbecke-Espelkamp
„Streit gehört auch dazu“

„Streit gehört auch dazu“

„Streit gehört auch dazu“
Goldener Meisterbrief für Rudolf Hofmann

Goldener Meisterbrief für Rudolf Hofmann

Goldener Meisterbrief für Rudolf Hofmann
Ein Ort der Ruhe und der Inspiration

Ein Ort der Ruhe und der Inspiration

Ein Ort der Ruhe und der Inspiration

Kommentare