Jahn-Realschule in Lübbecke wird zur Notunterkunft / DRK bittet um Kleidung

Bereit für 179 Flüchtlinge

+
Verantwortlich für die Unterbringung von Flüchtlingen: (v.l.) Uwe Altvater vom DRK, Frank Haberbosch als zukünftiger Bürgermeister der Stadt Lübbecke, Kreisdirektorin Cornelia Schöder, Bürgermeister Eckhard Witte, Christian Schultz vom Vorstand der Diakonie Stiftung Salem, Landrat Dr. Ralf Niermann und Kreisbrandmeister Michael Schäfer.

Lübbecke - In der Jahn-Real-Schule in Lübbecke ist alles für die Ankunft von 179 Flüchtlingen vorbereitet. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten die Verantwortlichen aus dem Kreis Minden-Lübbecke und der Stadt Lübbecke ihre Vorgehensweise vor und ermöglichten einen ersten Einblick in die Räume. „Wir haben extra einen Stab für Flüchtlingsfragen eingerichtet“, so Landrat Dr. Ralf Niermann bei der Begrüßung im Nordtrakt, wo später die Essensausgabe stattfinden wird. Es sei nicht möglich gewesen, eine Entscheidung unter normalen Bedingungen zu treffen.

Kreis und Land seien überfordert durch eine so große Zahl von Flüchtlingen in einer so kurzen Zeit. Nach einem Anruf am vergangenen Montag mit der Ankündigung weiterer Flüchtlinge in Lübbecke habe man am Dienstag eine Entscheidung treffen müssen und sich für die Jahn-Realschule entschieden. Ein Dank galt allen Helfern, insbesondere auch dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Feuerwehr, die Einsatzkräfte zur Verfügung gestellt hatten. Da die Ressourcen des DRK mittlerweile erschöpft sind, sei man vor allem froh, dass sich die Diakonie Stiftung Salem, vertreten durch Christian Schultz, für die Betreuung und Verpflegung der Ankömmlinge bereit erklärt habe.

Die Frage, wie lange die Flüchtlinge in der Jahn-Real-Schule bleiben würden, ließe sich noch nicht beantworten, so Cornelia Schöder, Leiterin des Stabs für Flüchtlingsfragen. Die Notunterkunft stünde noch vor der Erstaufnahme. Bis ein Asylantrag gestellt ist, müssten Asylbewerber in der Erstaufnahme bleiben.

In Veltheim wurden bereits 250 Personen aufgenommen und das Zusammenleben verlaufe harmonisch. Weitere Notunterkünfte befinden sich in Minden und Bad Oeynhausen, so Schöder.

In der Jahn-Real-Schule sind bereits die Schlafräume à 60 Quadratmeter mit bis zu 18 Betten bestückt. Kreisbrandmeister Michael Schäfer sagte zur Unterbringung, dass man sich bemühen werde, auf Familienverbände und ethnische Zugehörigkeit Rücksicht zu nehmen. Die Eingangshalle der Schule werde als Aufenthaltsraum, kleinere Zimmer als Arztzimmer benutzt. Außerdem werde man ein Kinderspielzimmer einrichten, so Schäfer.

In den vergangenen drei Tagen sei die Feuerwehr damit beschäftigt gewesen, Mobiliar und Unterrichtsmaterial von der Jahn-Real-Schule in die Pestalozzi- und die Stadtschule zu bringen und die Räume herzurichten. Zu den sanitären Anlagen seien weitere Container aufgestellt worden, so dass der Bedarf von Toiletten bis Duschen abgedeckt sei, so Schäfer.

Uwe Altvater vom DRK-Ortsverein Rahden erklärte, dass er für den Sanitätsdienst und die Erstversorgung bei Notfällen zuständig sei. Auf der Flucht werden Erkrankungen verdrängt, aber sobald die Betroffenen zur Ruhe kämen, treten sie wieder in den Vordergrund. Das DRK entscheide auch, wann jemand ins Krankenhaus müsse, und benötigt dafür dringend Dolmetscher.

Sachspenden können bei der DRK-Kleiderkammer in Lübbecke abgegeben werden (Osnabrücker Straße 62; Öffnungszeiten: jeden ersten, zweiten und dritten Mittwoch im Monat von 15 bis 16.30 Uhr, Telefon 05741/310011). Insbesondere Kinderbekleidung und Erwachsenenkleidung in kleinen Größen für die kalte Jahreszeit sowie Schuhe, maximal bis Größe 43, werden benötigt.

IL

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare