60 Hunde kommen zu Neujahrssiegerschau nach Rahden / Seltene Rassen dabei

Gutmütige Riesen und knuddelige Fellknäule

Das weiße Fellknäuel „Abigail Glückskind von Klassenburg“ zog mit ihrer rosa Schleife viele Blicke auf sich.
+
Das weiße Fellknäuel „Abigail Glückskind von Klassenburg“ zog mit ihrer rosa Schleife viele Blicke auf sich.

Rahden - Rahden ist auf den Hund gekommen. Zum wiederholten Mal richtete der IRV seine Neujahrssiegerschau im Saal der Gaststätte „Am Museumshof“ aus. Rund 60 Hunde in 24 verschiedenen Rassen waren aus ganz Deutschland zur Ausstellung gekommen und ließen sich von den Richtern begutachten.

Dabei ist der Gang im Ring mit der anschließenden Beurteilung der Preisrichter in weniger als einer halben Stunde abgetan. Die meiste Zeit des Tages wird rund um die Ringe gewartet, bis die zuvor vergebene Startnummer aufgerufen wird. Davor ist dann ausreichend Zeit, die kleinen und großen Vierbeiner für die Bewertung herzurichten. Mit geruhsamer Gelassenheit lassen Bello und Co. das Bürsten, Kämmen und Zupfen über sich ergehen.

Auch „Paddington Bär“ vom Schmölderpark wartet gemächlich auf seinen Auftritt. Der sanftmütige Riese, ein brauner Neufundländer, legt seiner Besitzerin Anne Wellige die schwere Pfote auf das Bein und fordert einige Streicheleinheiten ein. „Er wiegt jetzt etwa 50 Kilogramm“, erklärt die Hundehalterin. Es könnten aber durchaus noch einige Kilos mehr werden, schließlich sei „Paddington Bär“ gerade mal 17 Monate alt. „Aufgrund seiner Geschichte als Fischer- und Rettungshund und Herkunft von der Insel Neufundland hat er eine ausgeprägte Wasserpassion und seine hohe Intelligenz verlangt nach Beschäftigung“, erklärt sein Herrchen Frank Wellige. Der liebenswerte und sehr gutmütige gut 70 Zentimeter große Hund sei recht pflegeintensiv. „Das lange Fell muss natürlich gepflegt werden. Tägliches Bürsten ist unumgänglich.“ Durch sein dichtes Fell sei er aber gut gegen Kälte geschützt, im Sommer liebe er eher kühlere Plätze. Der Neufundländer ist ein anlehnungsbedürftiger Familienhund, der immer bei „seinen“ Menschen sein will, sehr geduldig mit Kindern und hervorragend verträglich mit anderen Haustieren.

Am Tisch, besser gesagt auf dem Tisch nebenan, wartet „Abigail Glückskind von Klassenburg“ auf ihren großen Auftritt. Das vier Monate alte Maltesermädchen hat es sich in seinem kuscheligen Körbchen mit Leoparden-Print auf dem Tisch gemütlich gemacht. Und weil es mit seiner rosa Schleife im Haar und der rosa Leine so „zuckersüß“ anzuschauen ist, bleiben immer wieder Besucher stehen und betrachten das kleine weiße Fellknäuel mit dem „am-liebsten-möchte-ich-dich-knuddeln-Blick“. „Abigail“ gefiel auch den Preisrichtern. Die adlige Hundedame aus Bohmte erreichte am Ende den dritten Platz unter den kleinen Rassen.

Eine sehr seltene und in Deutschland recht unbekannte Rasse hatten Renate und Georg Vullriede mitgebracht. Die Kromfohrländerhündin „Bria von der Paderau“ sei ein richtiger Begleit- und Familienhund, sagt das Ehepaar. Es war sofort von seinem Aussehen, seiner Gelehrigkeit und der starken Bindung zu seinen Menschen angetan. Allerdings, erzählten sie am Rande, mussten sie auf ihren Welpen rund ein Jahr warten, weil die Kronfohrländerzucht eine reine Hobbyzucht sei. „Bria“ konnte sich bei der Neujahrssiegerschau nicht ganz vorne platzieren. Das war den Vullriedes aber auch nicht so wichtig, schließlich waren sie nicht gekommen, weil „Bria“ unbedingt beste Bewertungen braucht. Denn Züchten will das Ehepaar nicht.

Sieger: Großrassen

1. Platz: Appenzeller Sennenhund „Chico von Canis Major“, Besitzerin Nadine Mau aus Lünburg; 2. Platz: Labrador Retriever „Anuk von Burg Wyrinholt“, Besitzerin Sabine Blechinger aus Wahrenholz; 3. Platz: Rhodesian Ridgeback „Burhani Aziz aus dem Artland“, Besitzerin Julia Wildmoser aus Schopp

Kleinrassen

1. Platz: Parson Russell Terrier „Greta vom ganzen Herzen“, Besitzer Werner Starke aus Brakel; 2. Platz: Beagle „Einstein Fürst vom stillen Tal“, Besitzerin Jessika Brinker aus Preußisch Oldendorf; 3. Platz: Malteser „Abigail Glückskind von Klassenburg“ Besitzerin Irene Klassen aus Bohmte

hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Von Wölfen und dem Teufel

Von Wölfen und dem Teufel

Von Wölfen und dem Teufel
Der moderne Schäfer hat ein Mais-Problem

Der moderne Schäfer hat ein Mais-Problem

Der moderne Schäfer hat ein Mais-Problem
100. Herzschrittmacher in Rahden implantiert

100. Herzschrittmacher in Rahden implantiert

100. Herzschrittmacher in Rahden implantiert
Ringe zeigen Jahre und wichtige Ereignisse an

Ringe zeigen Jahre und wichtige Ereignisse an

Ringe zeigen Jahre und wichtige Ereignisse an

Kommentare