Heimatverein Varl-Varlheide feiert 25-jähriges Bestehen beim Winterzauber

„Wichtige Impulse gesetzt“

+
Männer der ersten Stunde: Reinhard Stevener (l.) und Willi Steinkamp haben über Jahre die Geschicke des Heimatvereins geprägt. Einige Stationen der Vereinsgeschichte sind auf den neuen Roll-up-Bannern präsentiert, die Meike Müller gestaltet hat.

Varl - Wenn Kinder die Hauptakteure beim Geburtstag eines Heimatvereins sind, dann hat der Verein alles richtig gemacht. Mit ihrem plattdeutschen Theaterstück „Max un Moritz“ begeisterten jetzt zwölf Mädchen und Jungen im Grundschulalter beim Varler Winterzauber. Gefeiert wurde dabei im und am Gasthaus Zum Goldenen Hecht in Varl nicht nur der zweite Advent, sondern vor allem das 25-jährige Bestehen des Heimatvereins Varl-Varlheide.

Angefangen habe alles mit dem Grillplatz am Schnakenpohl, erinnert der Vorsitzende Günter Meyer. Dadurch seien die Überlegungen konkreter geworden, dass Varl einen Heimatverein brauche. Treibende Kraft sei Reinhard Stevener gewesen. „Man kann alleine nichts bewirken“, merkt der Ortsheimatpfleger an. Entstanden ist zunächst eine Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege, da es gegen einen weiteren Verein im Ort Widerstand gab.

Am 6. November 1990 war es dann aber doch soweit. Der Heimatverein wurde gegründet, Willi Steinkamp zum ersten Vorsitzenden gewählt. Die Bemühungen um den Erhalt des historischen Varler Glockenstuhls und das Naturschutzgebiet Schnakenpohl seien nur einige von vielen Aktivitäten gewesen, erinnert Günter Meyer. Neben grundsätzlichen Aufgaben wie Natur- und Landschaftsschutz, Geschichte und Volkstum habe sich der Verein von Anfang an als verbindendes Glied zwischen allen Bewohnern des Dorfes verstanden.

Beachtung gefunden habe Varl durch die Autoren Dr. Heinz Bremer, Frieda Warner und Reinhard Stevener und ihre mit Unterstützung des Heimatvereins herausgebrachten Bücher zum Schnakenpohl und zum dörflichen Leben. Wunderbar entwickelt habe sich die plattdeutsche Puppenbühne des Heimatvereins. „Sie ist ein Aushängeschild, das über die Ortsgrenzen bekannt ist“, hebt Günter Meyer stolz hervor. 2002 gründeten sieben Frauen die „Puppen up Platt“, um Kindern spielerisch und altersgerecht an die alte Sprache heranzuführen. Durch das Theaterspielen würden die Kinder eine weitere Sprache lernen, Mut bekommen und viel Spaß haben, erläutert Annette Meier-Topp.

„Sie schaffen es, mit vielen Aktivitäten Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft zu verbinden“, bedankt sich Bürgermeister Bert Honsel. „Der Verein hat Hervorragendes geleistet und wichtige Impulse gesetzt“, betont auch Landrat Ralf Niermann. Die Akteure hätten eine Menge für die nachhaltige Dorfentwicklung angestoßen und dabei den Blick sowohl auf die Dorfgeschichte als auch auf die aktive Gestaltung der Zukunft gerichtet. Seit etwa zehn Jahren gibt es die Initiative „Varl-Varlheide kreativ“. Träger der Arbeitsgemeinschaft ist auch der Heimatverein.

„In Zeiten voller Veränderungen ist der Heimatverein Varl-Varlheide ein wichtiger Garant für die weitere Entwicklung unseres Dorfes“, lobt der Varler Ortsvorsteher Werner Bredenkötter. In einem schriftlichen Gruß teilte der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD) mit: Der Heimatverein sei aus der Dorfgemeinschaft nicht wegzudenken. Seine Arbeit mache Varl zu einem lebendigen Ort.

Allerlei Kurzweil wurde auch beim Winterzauber geboten. Im Saal lockte ein großes Kuchenbuffet, draußen im Garten festlich geschmückte Buden mit Weihnachtlichem. Die Kinder konnten Stockbrot backen oder sich adventliche Geschichten am Kamin vorlesen lassen. Musikalisch unterhielt unter anderem das Mandolinen-Orchester Hartum.

SoR

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Kommentare