Kistentrommeln werden beim Schulfest am 24. Juni zum Einsatz kommen

Grundschüler fiebern wöchentlich Cajón-Unterricht entgegen

+
Gestern zeigten die Kinder der Klasse 1b der Grundschule Tonnenheide-Wehe, was sie bislang mit Bianca Schäfer (l.) einstudiert haben. Auch Anke van Zütphen (hinten l.) und Fördervereinsvorsitzender Sascha Hiller (r.) probierten das Spiel auf dem Cajón.

Tonnenheide - Gespannt sitzen die Grundschüler auf Kisten und warten auf das Signal von Bianca Schäfer. Als Musik erklingt, schlagen die Kinder rhythmisch auf den Kisten herum, denn diese sind keine Sitzmöbel, sondern Cajóns. Die Kistentrommel wird beim Schulfest der Grundschule Tonnenheide-Wehe, das unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“ steht, eine große Rolle spielen, sagt die Musikpädagogin aus Hille.

Ein Mal in der Woche kommt Schäfer derzeit in die Schule, um mit allen Jahrgangsstufen für den Auftritt am Freitag, 24. Juni, zu proben. „Kurz vor dem Fest werden dann alle Klassen zusammengeführt“, erklärt Schulleiterin Anke van Zütphen, die sich für die Unterstützung des Projekts bedankt – die Gesamtinvestitionssumme von rund 6 000 Euro übernehmen der Förderverein der Schule, die Schulpflegschaft, Jörg Peper von Peper Ortung und Sanierung sowie Stephan von Behren von Heimdecor. Gebaut hat Johann Fast von der Firma Systemmöbel aus Espelkamp die Instrumente, die mit einem Loch versehen sind, aus dem letztlich der Ton erklingt.

„Jedes Kind bekommt am Ende sein eigenes Instrument und kann dieses später behalten“, so van Zütphen. Jetzt freuen sich die Jungen und Mädchen ihr zufolge darauf, die Cajóns gestalten zu dürfen, denn jede Klasse hat ein Motto wie beispielsweise Wiese, Wasser und Weltraum, nach dem Farben und Motive ausgesucht werden.

Zwar mache ihnen das Projekt Spaß, berichten die Kinder bei einer Kostprobe ihres musikalischen Könnens, doch das lange Sitzen und die Koordination beim schnellen Wechsel beim rhythmischen Schlagen auf die Holzwände seien auch schwierig. „Die Gehirnhälften arbeiten besser zusammen und es können Verbesserungen in Mathe und der Sprache erreicht werden“, sagt Bianca Schäfer zu den positiven Effekten – zudem würde das Projekt die Gemeinschaft stärken. „Es ist toll, wie enthusiastisch die Kinder beim Lernen dabei sind“, freut sich Schäfer, die immer freudig von den Schülern erwartet wird.

Wenn beim Schulfest in acht Wochen dann alle 130 Grundschüler gemeinsam die vier einstudierten Lieder auf den Cajóns vortragen, werden die Jungen und Mädchen zeigen, dass sie weit mehr Fähigkeiten als die bislang kennengelernten Grundkenntnisse um die Kistentrommel erworben haben.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Kommentare