Tag der Gesundheitsberufe am 29. August gibt Überblick über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten / Alterssimulations-Anzug versetzt Besucher in di ...

Akademie für Gesundheitsberufe öffnet ihre Türen

+
Bieten zusammen mit vielen Einrichtungen einen Überblick über Aus- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen: (v.l.) Oliver Neuhaus (Akademie für Gesundheitsberufe), Ursula Kocs (Diakonie Stiftung Salem), Angelika Busse (NADel) und Christian Adam (Kreis).

Minden - Die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken ist aus der Ausbildungslandschaft im Kreis Minden-Lübbecke nicht mehr wegzudenken. In den vergangenen fünf Jahren sind in der Akademie der Mühlenkreiskliniken sowie dem Fachseminar für Altenpflege der Diakonie Stiftung Salem, welches mit ihren Ausbildungsgängen ebenfalls in der Akademie verortet ist, bereits über 900 Menschen ausgebildet worden, teilen die Mühlenkreiskliniken in einer Pressemitteilung mit.

Neben dem fünfjährigem Bestehen der Akademie für Gesundheitsberufe ist in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum der Hebammenschule sowie das 50-jährige Jubiläum der Schule für Medizinisch-Technische Assistenz in der Laboratoriumsmedizin und der Radiologie (MTA-Schule). Aus diesem Anlass veranstaltet die Akademie mit mehreren Partnern am Sonnabend, 29. August, den Tag der Gesundheitsberufe in Minden in der Akademie für Gesundheitsberufe an der Johansenstraße 6 in Minden.

Am 29. August erwartet die Besucher ein volles Programm. Zum einen sind während des Tages viele Bereiche der Akademie für Gesundheitsberufe, wie zum Beispiel das Ausbildungslabor der MTA-Schule, geöffnet und können besichtigt werden. Zudem stellen die einzelnen Ausbildungsbereiche und Kooperationspartner der Akademie für Gesundheitsberufe und der Diakonie Stiftung Salem ihre Angebote und ihre Handlungsfelder vor. Als besondere Attraktion können sich die Besucher unter anderem anhand eines Alterssimulations-Anzuges in die eigene Zukunft versetzen, eine Höhenrettung der Feuerwehr bestaunen, das Handwerk der Hebammen am Geburtsphantom begreifen oder eine Bioimpedanz-Analyse (BIA) zur Bestimmung der Körpermasse durchführen lassen.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Der Tag der Gesundheitsberufe beginnt um 11 Uhr und dauert bis 16 Uhr. „Unser gemeinsames Programm richtet sich an alle, die schon immer mal wissen wollten, was sich hier in einer der zentralsten Mindener Lagen in dem ehemaligen Kinderklinikgebäude eigentlich so abspielt“, erklärt Akademiedirektor Neuhaus.

„Besonders interessant dürfte es aber für Menschen sein, die sich beruflich orientieren wollen und den Gesundheitsbereich als ihr zukünftiges Berufsfeld sehen. Am 29. August stehen ihnen jede Menge Fachleute mit Rat und Tat zur Verfügung.“

„Deutschlandweit zeichnet sich bereits heute ein Mangel an qualifizierten Fachkräften in der Gesundheitsbranche ab. Das zeigt, wie wichtig es ist, jungen Menschen dieses innovative und zukunftsweisende Berufsfeld intensiv vorzustellen“, erklärt Oliver Neuhaus, Direktor der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken. Dr. Christian Adam vom Kreis Minden-Lübbecke ergänzt in der Mitteilung: „In den vergangenen Jahren haben wir deshalb schon regelmäßig gemeinsam den Projekttag Pflege mit allen Partnern ins Leben gerufen. Ich freue mich, dass wir diesen in diesem Jubiläumsjahr zu einem Tag der Gesundheitsberufe verschmelzen konnten.“

Der Informationstag wird von der Diakonie Stiftung Salem als Betreiberin des Fachseminars in der Akademie und dem Netzwerk ambulanter Pflegedienste im Kreis Minden-Lübbecke (NADel) mitgestaltet. „Wir stellen fest, dass die vor fünf Jahren erfolgte Bündelung der unterschiedlichen Ausbildungsgänge an einem Ort sehr sinnvoll gewesen ist“, so Ursula Kocs, Fachseminarleitung der Diakonie Stiftung Salem.

In der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken werden derzeit etwa 400 Auszubildende in folgenden Bereichen qualifiziert: Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Hebammen, Operationstechnische Assistenz, Diätassistenz, Medizinisch-Technische Assistenz in der Laboratoriumsmedizin und Medizinisch-Technische Assistenz in der Radiologie. Dazu kommen circa 200 Auszubildende in den Bereichen Altenpflege, Altenpflegehilfe und Betreuungskräfte.

Zudem können junge Menschen an der Akademie studieren. Gemeinsam mit der Fachhochschule Bielefeld bieten die Mühlenkreiskliniken einen Bachelorstudiengang in der Gesundheits- und Krankenpflege an. Begleitend zur Altenpflegeausbildung können Auszubildende des Fachseminars an der Fachhochschule der Diakonie (FHdD) in Bielefeld studieren. Hinzu kommen Weiterbildungsangebote im Bereich der Intensiv- und Anästhesiepflege, des Operationsdienstes, der Stroke-Unit, der Pflegeassistenz und Gerontopsychiatrie sowie der Praxisanleitung. Mehr als 100 Kurse sind Teil des Fortbildungsprogramms. Seit Kurzem wird dies ergänzt durch die Kooperation mit Rettungsdiensten. Nähere Information unter

www.muehlenkreiskliniken.de

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare