Tonnenheider Rassegeflügelzüchter sind mit Ausstellung in neuen Räumen zufrieden

348 Gefiederte können sich sehen lassen

Auch die Jungzüchter waren mit ihren Tieren erfolgreich. Ihnen gratulierten die Jugendbetreuerinnen des RGZV Tonnenheide, Annemarie Klasing (l.) und Christina Althaus (r.).

Tonnenheide - Für die Tonnenheider Rassegeflügelzüchter war es ein Novum: Zum ersten Mal in mehr als 90 Jahren Vereinsgeschichte waren sie mit ihrer Ortsschau in einem neuen Ausstellungslokal zu Gast. Der Saal Rosenbohm stehe für die Schau nicht mehr zur Verfügung und das müsse man akzeptieren, sagte RGZV-Vorsitzender Hermann Schmidt. Eine neue Heimat haben die Zuchtfreunde im Gasthaus Rüter gefunden und damit sind sie zufrieden.

Ihre Ortsschau hatten die Tonnenheider unter das Motto „Werner Henke-Gedächtnisschau“ gestellt, so Schmidt. Er erinnerte an den verstorbenen Vorsitzenden des Vereins. Zur Erinnerung hatten sie auch eine Voliere mit Rassen präsentiert, die Henke gezüchtet hatte.

Beeindruckt von der Schau in Tonnenheide war Rahdens Bürgermeister Dr. Bert Honsel. Sehr hübsch geschmückt sei sie, „das ist toll und kann sich sehen lassen“. Beeindruckend seien auch die vielen Gäste bei der Siegerehrung, befand der Ratsvorsitzende. „Das zeigt, dass der Verein lebt und die Schau Anklang findet.“ Die gute Beteiligung junger Züchter wertete Honsel als gutes Zeichen für die Zukunft des Vereins.

Im Saal Rüter stellten die Tonnenheider Zuchtfreunde 348 Tiere aus. 242 Gefiederte wurden von 27 Altzüchtern gezeigt und 106 Tiere von 15 Jungzüchtern. Schön sei, dass die Zahl der ausgestellten Tiere um rund zehn Prozent gestiegen sei, freute sich Vorsitzender Schmidt.

Die Preisrichter Heino Wiegmann (Rahden), Wilhelm Osterkamp (Löhne), Jan Blomenkamp (Bünde) und Frank Sewing (Kirchlengern) vergaben für 16 Tiere die Bestnote „vorzüglich“ (v) und für 21 Tiere die zweitbeste Note „hervorragend“ (hv). „Für unsere Schau ist das ein sehr gutes Ergebnis“, so Hermann Schmidt.

Die Abteilungssieger freuten sich über das begehrte Tonnenheider Band. Bei den Großen Hühnern ging das Band an Hermann Schmidt für seine weißen Amerikanischen Leghorn (v). Bei den Zwerghühnern siegte Friedhelm Steinmann mit schwarzen Australorps (v). Karl-Heinz Fehring gewann bei den Tauben mit roten Deutschen Modeneser Schietti (v) und in der Jugendabteilung gewannen Florian und Jonah Kleffmann mit gelben Deutschen Modeneser Schietti (v). Mit Ziergeflügel (hv) siegte Cassandra Kolkhorst in der Abteilung Volieren.

Ehrenbänder des Bundes deutscher Rassegeflügelzüchter gewannen Friedrich-Wilhelm Starke mit blauen Voorburger Schildkröpfern mit schwarzen Binden (v) und Ferdinand Zeh mit mit gold-porzellanfarbigen Deutschen Zwerghühnern (hv).

Ehrenpreise des Landesverbands erhielten Annemarie Klasing für schwarze Zwerg-Strupphühner (v) und Hanka Till für Süddeutsche Kohllerchen (v). Über Ehrenpreise des Bezirksverbandes freuten sich Hermann Schmidt (weiße Amerikanische Leghorn, v), Richard Kirchhoff (schwarze Modena Schietti, v) und Andreas Kirchhoff (braune Bremer Tümmler, v).

Jugendehrenpreise des Landesverbandes erhielten Jeremy Bauch für braune Zwerg-Dresdner (v) und Bianca Zeh für Vorwerkhühner (v), der Jugendehrenpreis des Bezirksverbandes ging an Felix Althaus für goldbraune Zwerg-New Hampshire (v) und mit diesen verteidigte er den Jugend-Wanderpokal.

Den Jugendvereinswirtpokal gewann Jeremy Bauch mit braunen Zwerg-Dresdnern. Den Wanderpokal der Altzüchter holte Heinz Schlüter mit blauen Kölner Tümmlern ohne Binden. Hermann Schmidt gewann mit seinen weißen Amerikanischen Leghorn das Leistungsband für vier vorbenannte Tiere.

Ehrenmitgliedschaft für Helmut Sprado

Stadtehrenpreise bekamen Heinz Schlüter für blaue Kölner Tümmler ohne Binden (v) und Nele Kirchhoff für schwarz-weiß gescheckte Zwerg Cochin (v).

Helmut Sprado gehört dem RGZV Tonnenheide seit 66 Jahren an. Dem langjährigen Ringwart überreichte Vorsitzender Schmidt die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft. Mit der goldenen Ehrennadel des Landesverbandes wurde Wilfried Schreiner ausgezeichnet, der seit 32 Jahren im Verein ist.

Mehr zum Thema:

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Lemförder Lichterzauber

Lemförder Lichterzauber

Meistgelesene Artikel

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Kommentare