Veranstaltungen in Rahden zur kreisweiten Aktionswoche „Sucht hat immer eine Geschichte“

Freundschaft steht bei der Suchtprävention im Mittelpunkt

+
Gemeinsam machen sich die Aktionsplaner stark für die Suchtprävention: (v.l.) Ute Spreen-Schlottmann, Oliver Nickel, Alexandra Strunk, Cornelia Riemer-Griebel, Verena Voß-Hinke, Vanessa Hermeling und Claudia Küpper zeigen die Festivalbänder.

Rahden - Im Rahmen einer kreisweiten Akionswoche wollen verschiedene Akteure Jugendliche im Umgang mit Alkohol sensibilisieren und auf die Folgen von Sucht aufmerksam machen. Daher sorgen in Rahden die Jugendpflege, die Schulsozialarbeiter, der Präventionsrat sowie der CVJM in einem Gemeinschaftsprojekt dafür, dass das Thema „Gute Freunde passen aufeinander auf“ auf verschiedene Weise bearbeitet wird. Verbunden werden die Aktivitäten durch ein Armband, das in verschiedenen Farben den Slogan in den Köpfen der jungen Rahdener verankern soll.

„Die Jugendlichen sollen bei Feiern nicht nur auf sich selbst und ihr Getränk aufpassen, sondern auch auf ihre Freunde“, erklärt Rahdens Jugendpflegerin Vanessa Hermeling den Hintergrund der Aktion. Gerade weil vor Kurzem bei einer Stufenfete des Gymnasiums ein Fall mit K.o.-Tropfen für Aufruhr gesorgt hatte, gebe es in Rahden einen aktuellen Anlass für die gelebte Suchtprävention, die finanziell vom Präventionsrat, der Volksbank, dem Kreis Minden-Lübbecke sowie den Fördervereinen des Schulzentrums unterstützt wird. „Auch außerhalb von Großstädten ist niemand sicher vor solchen Vorfällen“, so Verena Voß-Hinke, Schulsozialarbeiterin der Realschule.

Vanessa Hermeling weiß um die Sammelleidenschaft der Jugendlichen, die schon mehrmals nach den farbigen Bändern gefragt haben. Insgesamt 2 000 Bänder hat sie für die vier Organisationsgruppen anfertigen lassen. Wenn die Jugendlichen in der kommenden Woche ins Jugendcafé kommen, erhalten sie das Festivalband als Erinnerung beim Ausgehen und zum Sammeln. Im Jugendcafé gibt es zudem jeden Tag verschiedene Aktionen – „wir wollen zeigen, was gute Freunde ausmacht“, umreißt Hermeling die Woche.

Die Bändchen vom CVJM gibt es im Jugendkeller, der Rezepte für alkoholfreie Cocktails bereit hält, und beim Konfirmandenunterricht. Der CVJM lädt für Sonntag, 24. April, ab 10 Uhr zum Gottesdienst in die Sankt Johannis-Kirche ein. In der Andacht wird es um Freunde und Freundschaft gehen.

Die Achtklässler aller drei Schulformen haben sich bereits mit dem Thema Sucht auseinandergesetzt, berichtet Claudia Küpper. Die Schulsozialarbeiterin des Gymnasiums und ihre Kolleginnen wollen mit den Bändchen und Infos nochmals verdeutlichen, ab welchem Alter Alkohol und Partys erlaubt sind. Die Aktionswoche endet am Freitag mit einer Abschlussaktion, verraten die Organisatoren. Dann soll im Dersa-Kino ein Film über Freundschaft gezeigt werden – die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest. Zudem gibt es im Kino dann auch die anderen Bändchen, von den Stellen, die zuvor nicht besucht worden sind.

abo

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare