Flashmob im Rahmen der Kinderbibelwoche

Kinder begeben sich auf Paulus Spuren

+
Wie der Apostel Paulus und sein Begleiter Silas im Gefängnis gesungen haben, so vermittelten die Teilnehmer der Kinderbibelwoche auf dem Wochenmarkt in Rahden die Botschaft: Mit Lobliedern auf Gott kann man Ängste überwinden.

Rahden - „Das wünsch‘ ich mir sehr, dass immer einer bei mir wäre, der lacht und spricht: ‚Fürchte dich nicht!‘“ So klang es am Mittwochmorgen über den Marktplatz in Rahden. Selbst der Regen schreckte die jungen Sänger und ihre Betreuer nicht ab, allerdings fielen die Zuhörer gering aus, als die Grundschüler mit ihrem Flashmob überraschten.

Dieser gehörte zur Kinderbibelwoche, während der sich die 43 Kinder auf die Spuren des Apostel Paulus machen. Jeden Vormittag beschäftigen sie sich bis einschließlich Freitag zusammen mit 15 Betreuern mit den Geschichten um den Apostel, der als Missionar durchs Land zog und das Christentum verbreitete. Singen, spielen und lernen standen dabei für die Mädchen und Jungen auf dem Programm, damit in den Herbstferien keine Langeweile aufkommt, sagt Pfarrerin Gisela Kortenbruck. So ist bereits ein Willkommensplakat entstanden, das in der St. Johanniskirche hängt.

Wer dieses sehen möchte, ist zum großen Abschluss-Familiengottesdienst eingeladen. Dieser beginnt am Sonntag, 18. Oktober, um 16 Uhr in der Rahdener Kirche und wird einen Rückblick auf die vergangene Woche geben.

Eine kleine Gruppe trug die Lieder gestern auch im Pflegeheim an der Wehme vor und machte den Senioren Mut für den Tag. Denn mit Lobliedern auf Gott kann man Ängste nehmen, hatten die Kinder am Morgen erst gelernt.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Kommentare