14 erste Landessieger kommen aus OWL / Igor Bich besteht mit „sehr gut“

Erfolg für Nachwuchshandwerker

+
Garrelt Duin (NRW-Wirtschaftsminister; v.l.) und Willy Hesse (Präsident Westdeutscher Handwerkskammertag) sowie Michael Heesing (Geschäftsführer Handwerkskammer OWL; rechts) gratulierten Igor Bich zum Landessieg.

Arnsberg/Rahden - 14 Nachwuchshandwerker aus Ostwestfalen-Lippe haben beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks bewiesen, dass sie zu den Besten in Nordrhein-Westfalen zählen. Bei der Siegerehrung in Arnsberg wurden sie zu ersten Landessiegern gekürt. Den ersten Platz bei den Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikern in der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik belegte mit Igor Bich ein ehemaliger Lehrling des Rahdener Betriebs Bich Karosserie- und Lackiertechnik.

Seine Aufgabe bestand darin, eine Bodenklappe herzustellen, erklärt der 23-jährige Landessieger auf Nachfrage. Hierfür musste er Blecharbeiten meistern, schweißen und bördeln. „Als ich gebaut habe, wusste ich: Da kann nicht viel schiefgehen“, erinnert er sich an die Prüfung. Da die Maße des Ergebnisses vorgegeben gewesen seien, habe er vor der Abgabe einfach alles noch einmal sorgfältig abgemessen.

Insgesamt nahmen vier Fahrzeugbaumechaniker an dem Landeswettbewerb teil, davon zwei in der Fachrichtung Fahrzeugbautechnik und zwei in der Karosserieinstandhaltungstechnik. Igor Bich hat als einziger mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen.

Mittlerweile arbeitet Bich, der in Hille wohnt, nicht mehr bei dem von seinem Bruder geführten Betrieb in Rahden. Er strebe ein Studium im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens an, erzählt er. Doch zuvor geht es für ihn zum Bundeswettbewerb nach Frankfurt.

Insgesamt kamen laut einer Pressemitteilung der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe 14 Landessieger, 15 Zweitplatzierte und sechs Drittplatzierte aus OWL. „Damit hat Ostwestfalen-Lippe auch in diesem Jahr ein hervorragendes Ergebnis erreicht“, findet Michael Heesing, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer OWL. „Insgesamt haben es 35 aufs Siegertreppchen geschafft. Das zeigt eindeutig, wie gut die Ausbildung in unserer Region ist“, fügt er hinzu.

Landessieger, die in Betrieben aus dem Kreis Minden-Lübbecke gelernt haben, sind neben Igor Bich Müller Patrick Nelles (Heinrich Meier Mühle und Futtermittelhandel, Hille), Orthopädieschuhmacher David Metz (Orthopädieschuhmachermeister Michael Brink, Bad Oeynhausen), Orthopädietechnik-Mechanikerin Laura Tiemeier (Auguste-Viktoria-Klinik, Bad Oeynhausen), Zerspanungsmechaniker Evgenij Haustov (Pressen und Maschinen Schling, Espelkamp) sowie Zerspanungsmechaniker Jan Henrik Mars (Heinz Schwarz Werkzeugbau, Pr. Oldendorf).

Zweite Landessieger wurden Bäcker Gernot Brante (Konditormeister Andreas Brante, Bad Oeynhausen), Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Anna Bartel (Konditormeister Dirk Luther, Bad Oeynhausen), Glaser Daniel Löwen (Porta Glas Design, Porta Westfalica), Informationselektroniker Daniel Czirr (N + S Bürocenter, Espelkamp) und Uhrmacherin Dorina Fischer (Optiker- und Uhrmachermeister Erich Reinhold Fischer, Espelkamp).

ks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare