Varlheider Schützen ermitteln „König der Könige“ / Abend klingt gesellig aus

52 ehemalige Majestäten wetteifern um Pokale

+
Vorsitzender und Major Michael Duffe (r.) gratulierte den erfolgreichen Schützen des Varlheider Vereins, darunter die „Könige der Könige“ (v.l.): Matthias Hartmeier, Volker Pinke, Stefan Berg, Christel Pieper, Lars Meier und Gerd Eikenhorst.

Varlheide - Christel Pieper, Volker Pinke und Gerd Eikenhorst haben bewiesen, dass sie nach wie vor mit der Waffe umgehen können und tragen nun den Titel „König der Könige“ in Varlheide. Der Schützenverein Varlheide hatte kürzlich zu seinem traditionellen Königspokalschießen eingeladen.

An diesem Wettkampf nahmen 52 ehemalige Majestäten teil, um untereinander die neuen „Könige der Könige“ zu ermitteln. Sieger des Schießens wurde bei den Damen Christel Pieper. Bei den Jungschützen hatte Volker Pinke die ruhigste Hand und Gerd Eikenhorst verwies seine Mitstreiter bei den Altschützen auf die Plätze. Als Auszeichnung erhielten die erfolgreichen Schützen von Major Michael Duffe jeweils einen Wanderpokal und dürfen sich nun ein Jahr lang „König der Könige“ nennen.

Am Abend begrüßte Varlheides Major und zugleich der erste Vorsitzende des Schützenvereins die Teilnehmer des schießsportlichen Wettbewerbs und gratulierte zu den Erfolgen. Seinen Grußworten schloss sich ein gemeinsames Essen im Gasthaus Zum Goldenen Hecht sowie ein gemütlicher Abend in geselliger Runde an.

Zudem erinnerte Duffe an die bevorstehenden Veranstaltungen der Varlheider Schützen: Am Freitag, 29. April, treten die Mitglieder um 20 Uhr beim Fabbenstedter Schützenfest an und am Sonntag, 1. Mai, wird ab 11 Uhr der Mai-Frühschoppen des Varlheider Spielmannszuges am Festplatz gemeinsam mit den Vehlager Schützen gefeiert. Dann steht auch das Ausschießen eines Maikönigs anlässlich des 90-jährigen Bestehens des SV Vehlage auf dem Programm, so Duffe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Kommentare