Dorfgemeinschaft macht Waldspielplatz in Pr. Ströhen zu besonderem Erlebnis

Lohnendes Ausflugsziel in unvergleichlicher Lage

+
Pfarrer Roland Mettenbrink, Bianca Winkelmann, Werner Sander sowie Christian Aukamp freuen sich, dass der Waldspielplatz am Speukebusch in ein attraktives Ausflugsziel verwandelt wurde.

Pr. Ströhen - Ob für ein paar vergnügliche Stunden, als Zwischenstopp bei einer Radtour oder als Naturerlebnis in Kombination mit dem benachbarten Waldlehrpfad – der Waldspielplatz am Pr. Ströher Speukebusch ist ein Erlebnis. Und jetzt noch mehr, denn seit Kurzem sorgen einige neue Spielgeräte für mehr Spaß.

Der Anstoß kam vor rund eineinhalb Jahren von Martina Borcherding, Leiterin der Mutter-Kind-Turngruppe des SSV Pr. Ströhen. „Sie erzählte, dass einige Spielgeräte kaputt seien. Hinzu kam der Wunsch nach Geräten, die auch von kleinen Kindern genutzt werden können“, berichtet Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann, die gemeinsam mit Christian Aukamp (Bürgerstiftung), Werner Sander (Landwirtschaftlicher Ortsverein) und Pfarrer Roland Mettenbrink (Kirchengemeinde) zu einem Rundgang über das in ein Waldstück eingebettete Spielgelände eingeladen hatte.

Die Antwort auf die Bitte um Unterstützung von der Stadt schreckte die Dorfgemeinschaft jedoch auf. „Vorgesehen war eigentlich, den Spielplatz ganz aufzugeben, teilte uns Werner Thielemann mit“, so Winkelmann. Das wollte die Dorfgemeinschaft verhindern. „Denn ein Spielplatz in solch einer Waldlage ist im Stadtgebiet einmalig.“

Der beliebte Treffpunkt am Speukebusch entstand 1979 im Rahmen der Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“, bei dem sich Pr. Ströhen im Bundesvergleich die Goldmedaille sicherte. „Damals waren bereits eine Reihe an Spielgeräten inklusive dem großem Spielturm angeschafft worden. Klar, dass diese irgendwann in die Jahre kommen“, weiß Werner Sander.

Dem Engagement und den Argumenten der Dorfgemeinschaft verschloss man sich auch bei der Stadt nicht. Bereits im vergangenen Jahr wurde Einiges instand gesetzt, Schaukeln, Wippen und die Seilbahn erneuert. Für neue Spielgeräte, bei denen auch die ganz jungen Besucher auf ihre Kosten kommen, investierten der Landwirtschaftliche Ortsverein, Bürgerstiftung und die Kirchengemeinde insgesamt gut 3000 Euro. Neben dem bereits aufgebautem Kletterzelt und einem Sechseck-Klettergerüst werden in Kürze Hüpfpilze zwischen den Bäumen für Spielfreuden sorgen. Mitarbeiter des Bauhofes haben die neuen Geräte fachmännisch aufgestellt und auch die Pflege der Anlage wird die Stadt übernehmen. Zudem wollen die Heimatfreunde mit einer Bank für weitere Sitzgelegenheiten sorgen.

Bereits am Mittwoch weihte die Impuls gebenden Mutter-Kind-Turngruppe das erneuerte Spielgelände ein. „Nicht nur die Spielgeräte werden ausgiebig genutzt. Die Naturmaterialien des Waldes verleiten ebenfalls zum Spielen“, hat Winkelmann beobachtet. Mit dem gegenüberliegenden Waldlehrpfad am Reitplatz hätten Spielplatzbesucher einen weiteren attraktiven Anlaufpunkt. „Alles in allem ist hier ein lohnendes Ausflugsziel für Familien entstanden“, freut sich die Ortsvorsteherin, dass die Dorfgemeinschaft für Familien nicht nur aus der eigenen Ortschaft etwas Großes bewirken konnte. „Wer Pfingsten noch nicht verplant hat, sollte an der Landesgrenze einfach mal eine Stippvisite einlegen“, lädt Winkelmann nach Pr. Ströhen ein.

Art

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Kommentare