„Dezemberträume“ locken an drei Tagen mit vielfältigem Programm und viel Musik

Der Weihnachtsmann kommt zwei Mal

+
Die Tänzer des Freestyle-Dance-Clubs werden am Wochenende unter dem Motto „FDC meets Christmas“ auftreten.

Rahden - Die Rahdener „Dezemberträume“ sind wieder zurück auf dem Kirchplatz. Rund um die St.-Johannis-Kirche ist an diesem Wochenende – von morgen bis Sonntag, 29. Dezember, – Einiges los.

Schon vor der offiziellen Eröffnung wird morgen um 17 Uhr der Weihnachtsmann erwartet. Ab 18 Uhr wird der Posaunenchor Rahden auf die Adventszeit einstimmen und die „Dezemberträume“ feierlich eröffnen. Ab 19 Uhr übernehmen die Musiker von „Vocalicious“, ein musikalisches Projekt der Christus-Gemeinde Rahden, und ab 20.30 Uhr wird „Flashback“ auftreten. Die heimische Band gründete sich in den 80er-Jahren in einem Keller. Erkennungszeichen der Gruppe ist der mehrstimmige Gesang. Das Repertoire umfasst ausschließlich Lieder, welche die Mitglieder selbst gerne spielen und hören. Zum Abschluss geht es morgen in die Altstadtstuben, wo das Team der Marktschänke die „Schneeschieberparty“ veranstaltet.

Während am Sonnabend der „Dezemberträume-Express“ durch das weihnachtliche Rahden fährt, geht das Treiben auf dem Kirchplatz ab 15 Uhr in die nächste Runde. Neben Luftballonmodellage stehen erneut viele Musiker im Mittelpunkt: Brunos Drehorgelmusik (ab 15 Uhr), die Blues-Gruppe „Greyhound Georg & Waschbrett Wolf“ (ab 16 Uhr) sowie „2stimmig“ (ab 19 Uhr) und das „Trio Infernale“ (ab 20.30 Uhr) versprechen viele Weihnachtslieder.

Zudem hat sich der Freestyle-Dance-Club des TuSpo Rahden am Nachmittag mit schwungvollen Tanzeinlagen angekündigt. Am Sonnabend und Sonntag heißt es dann „FDC meets Christmas“. Auch am Sonnabend steigt am späten Abend wieder eine Party in den Altstadtstuben.

Ein ausgiebiger Bummel über den Weihnachtsmarkt und die Möglichkeit zum Geschenke kaufen bietet sich am Sonntag. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte in der Rahdener Innenstadt geöffnet. Auf dem Kirchplatz treten zwischen 15 und 17 Uhr die Musiker von „Twenty Minutes“ auf und auch der Weihnachtsmann wird gegen 17 Uhr noch einmal vorbeischauen.

Der Rahdener Handglockenchor wird gegen 18 Uhr das Ende der „Dezemberträume“ einläuten. Zum ersten Mal bilden die Musiker den Abschluss und wollen sich zusammen mit vielen Zuhörern auf die Weihnachtszeit einstimmen. Die Glöckner des Handglockenchores der Rahdener Kirchengemeinde unter Leitung von Susanne Quellmalz werden einen besonderen Klanggenuss und Hörvergnügen bieten, heißt es in der Ankündigung.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Kommentare