Blau-Weiße Nacht des SSV Pr. Ströhen sorgte einmal mehr für sportliches Vergnügen

Eifrige Torjagd und muntere Wasserspiele

+
Der war schon mal drin: Bei der Blau-Weißen Nacht des SSV Pr. Ströhen gingen wieder zahlreiche Mannschaften beim Elfmeterschießen auf Torejagd.

Pr. Ströhen - Echte Sportler lassen sich durch nichts in die Knie zwingen. Auch die große Hitze konnte nicht verhindern, dass viele ballbegeisterte Teams beim Elfmeter-Schießen im Rahmen der Blau-Weißen Nacht des SSV Pr. Ströhen am Wochenende ehrgeizig um den Sieg kämpften.

Zahlreiche Sportler und Sportinteressierte fanden am Freitagabend den Weg auf das Sportgelände an der Reithalle. Zwölf Teams gingen insgesamt in der offenen Klasse an den Start, dazu fünf in der Damenklasse, in der auch Kids mitkickten. Es hatte sich erneut ein bunter Mannschaft-Mix aus Firmen, Fan-, Karten- oder sonstigen Clubs, Ortsteilen, Straßenzügen und Vereinen zusammengefunden. Am Ende durften sich in der offenen Klasse die „Freitagsparer“ über den Siegerpokal freuen, bei den Damen hatte die Gruppe mit dem Namen „Die Anonymen“ die Nase vorn.

Während die Verbringung des „kleinen Runden“ in das „große Eckige“ bis in die späteren Abendstunden hineinreichte, machten die Kinder bei ihrem eigenen Wettbewerb kurzen Prozess: Sie eiferten bei der beliebten Kinderolympiade, die bisher im Rahmen des Familientages stattgefunden hatte, zügig um die Wette. Rund 25 Kinder bewiesen auf dem sieben Spielstationen umfassenden Parcours Schnelligkeit und Geschick. Angesichts der heißen Temperaturen standen natürlich die Wasserspiele ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Bei der Siegerehrung erhielten alle Kinder eine Urkunde und ein kleines Präsent.

„Es war wieder ein tolles Event. Angesichts der heißen Witterung waren die Besucherzahlen okay, auch wenn wir uns gerne noch ein bisschen mehr Zulauf gewünscht hätten“, zog SSV-Geschäftsführer Ralf Böhne ein positives Fazit. Auch Birgit Hadeler, stellvertretende Vereinsvorsitzende, war mit der Teilnehmerzahl bei der Kinderolympiade zufrieden und dankte der Vielzahl engagierter Helfer, die in die Vorbereitung und Umsetzung des Events eingebunden waren. Noch bis spät in die Nacht wurde unter freiem Himmel die Blau-Weiße Nacht gefeiert.

Art

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Kommentare