Bewohner verlassen Mietswohnung rechtzeitig / Feuerwehr lüftet Räume aus

Elektrogerät löst Schwelbrand aus

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rahden - Weil sie Brandgeruch wahrgenommen hatten, verließen Mutter und Tochter ihre Mietwohnung in Rahden am Dienstagmorgen rechtzeitig. Somit kam es lediglich zu einem geringen Sachschaden, den ein Schwelbrand in der Küche einer Wohnung am Alten Markt verursachte.

Die Bewohner seien noch im Schlafzimmer gewesen und hätten nach dem Verlassen der Wohnung die Feuerwehr benachrichtigt. Gegen kurz nach 7 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr Rahden mit rund 30 Personen aus dem Löschzug Rahden sowie der Löschgruppe Tonnenheide zu dem Fachwerkgebäude ausgerückt, nachdem sie unter dem Stichwort „Brand Wohnung/Keller“ alarmiert worden waren. Wie Feuerwehrsprecher Andreas Berg auf Nachfrage berichtet, habe die Frau die Ruhe bewahrt und „vollkommen richtig reagiert“.

Der Grund für die verqualmte Küche ist Berg zufolge ein kaputtes Elektrogerät, das angefangen habe zu schmoren. „Wir haben die Wohnung noch kontrolliert, aber keine weiteren Ursachen ausmachen können“, so Berg. Auch eine Wärmebildkamera kam zum Einsatz. Um den Rauch aus der Wohnung zu bekommen, haben die Feuerwehrkräfte alles gut gelüftet. Eine genaue Summe konnte Andreas Berg nicht sagen, allerdings geht er von einem geringen Schaden aus.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Kommentare