B 239: Arbeiten am dritten Abschnitt beginnen

Baumaschinen rollen an

+
Einbahnstraße: Die B 239 ist zwischen der Kreuzung mit der Sielhorster Straße und der Pr. Ströher Allee bis zur Kreuzung Lampenort/Auf der Masch nur einseitig befahrbar. 

Rahden - Die Sanierung der B 239 zwischen Wagenfeld und Rahden schreitet voran. Mit dem Aufbau von Absperrungen haben am Montag die Arbeiten am dritten Bauabschnitt begonnen. Dieser verläuft zwischen der Kreuzung der Bundesstraße mit der Sielhorster Straße und der Pr. Ströher Allee bis zur Kreuzung Lampenort / Auf der Masch. Am Dienstag rollten laut Sven Johanning von Straßen NRW die ersten großen Baumaschinen an.

Für die Arbeiten wird ein Fahrstreifen gesperrt. Während der Bauzeit hat der Verkehr Richtung Wagenfeld freie Bahn bis zur Umleitungsstrecke des parallel bearbeiteten zweiten Bauabschnitts (Tielger Straße / Moororter Straße bis Sielhorster Straße / Pr. Ströher Allee). In entgegengesetzter Fahrtrichtung wird der Verkehr über Lampenort und die Sielhorster Straße wieder auf die B 239 geführt.

Ziel ist, die Sanierung bis Ende Oktober abzuschließen. Ob das gelingt, hängt laut Johanning maßgeblich von der Kapazität der Baufirmen ab. Diese hätten derzeit viele Aufträge. Außerdem gebe es Engpässe bei der Lieferung von Schotter und Asphalt. 

ks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Kommentare