B239 zwischen Wagenfeld und Pr. Ströhen wegen Sanierung voll gesperrt

Autofahrer müssen großen Umweg inkauf nehmen

Wer auf der B 239 nach Wagenfeld fahren möchte, der muss ab Pr. Ströhen in Richtung Hannover Ströhen ausweichen. - Foto: Russ

Rahden - Autofahrer, die dieser Tage zwischen Rahden und Wagenfeld unterwegs sind, müssen zwar nicht ganz „Bremen umzu“ fahren, es könnte sich aber ein bisschen so anfühlen. Denn am Montag hat die Sanierung der B 239 begonnen.

Im ersten Bauabschnitt ist die Bundesstraße von der Landesgrenze bis zur Abfahrt Pr. Ströhen/Bahnhof voll gesperrt. Die Sperrung gilt auch für Fahrradfahrer. Die Umleitung erfolgt in Richtung Norden über Hannover Ströhen und Wagenfeld und in Richtung Rahden über Bollweg, Wagenfelder Straße und Tielger Straße. 

Die Hauptarbeiten in diesem Abschnitt sollen laut dem Straßenbaulastträger Straßen NRW bis zum Ende der Sommerferien in der vorletzten Augustwoche abgeschlossen sein. Insgesamt wird die Fahrbahn auf einer Länge von fünf Kilometern zwischen Landesgrenze und der Abfahrt „Auf der Masch“ in Höhe Wehe erneuert. Die Sanierung kostet 2,6 Millionen Euro.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fischerstechen in Lauenbrück

Fischerstechen in Lauenbrück

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Agrarministerium: Zahl der Fipronil-Eier massiv überschätzt

Agrarministerium: Zahl der Fipronil-Eier massiv überschätzt

Der Farc-Krieg in Kolumbien ist Geschichte

Der Farc-Krieg in Kolumbien ist Geschichte

Kommentare