B239 zwischen Wagenfeld und Pr. Ströhen wegen Sanierung voll gesperrt

Autofahrer müssen großen Umweg inkauf nehmen

Wer auf der B 239 nach Wagenfeld fahren möchte, der muss ab Pr. Ströhen in Richtung Hannover Ströhen ausweichen. - Foto: Russ

Rahden - Autofahrer, die dieser Tage zwischen Rahden und Wagenfeld unterwegs sind, müssen zwar nicht ganz „Bremen umzu“ fahren, es könnte sich aber ein bisschen so anfühlen. Denn am Montag hat die Sanierung der B 239 begonnen.

Im ersten Bauabschnitt ist die Bundesstraße von der Landesgrenze bis zur Abfahrt Pr. Ströhen/Bahnhof voll gesperrt. Die Sperrung gilt auch für Fahrradfahrer. Die Umleitung erfolgt in Richtung Norden über Hannover Ströhen und Wagenfeld und in Richtung Rahden über Bollweg, Wagenfelder Straße und Tielger Straße. 

Die Hauptarbeiten in diesem Abschnitt sollen laut dem Straßenbaulastträger Straßen NRW bis zum Ende der Sommerferien in der vorletzten Augustwoche abgeschlossen sein. Insgesamt wird die Fahrbahn auf einer Länge von fünf Kilometern zwischen Landesgrenze und der Abfahrt „Auf der Masch“ in Höhe Wehe erneuert. Die Sanierung kostet 2,6 Millionen Euro.

mer

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Kommentare