Zwei Leichtverletzte bei Kollision auf B 239

Auffahrunfall nach Niesattacke

+
Nach der Kollision schleuderte der Hyundai der 38-jährigen Frau in den Straßengraben. 

Rahden - Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von annähernd 10. 000 Euro – das ist die Bilanz eines Auffahrunfalles auf der B 239 in Rahden am Montagmittag.

Eine 21-jährige Autofahrerin aus Rahden war gegen 12.50 Uhr mit ihrem Mazda auf der Bundesstraße in Richtung Espelkamp unterwegs und beabsichtigte laut Polizei nach links in die Straße „Am Freibad“ abzubiegen. 

Eine ihr nachfolgende 38-jährige Autofahrerin aus Wagenfeld war eigenen Angaben zufolge durch eine Niesattacke kurzfristig abgelenkt und prallte mit ihrem Hyundai seitlich gegen den bereits abbiegenden Mazda. Durch den Aufprall schleuderte der Hyundai von der Fahrbahn und driftete in einen Graben. Der Mazda kam auf der Straße zum Stehen.

Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich laut Polizeibericht um die 38-jährige Wagenfelderin und um die ebenfalls leicht verletzte 16-jährige Beifahrerin im Mazda. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Kommentare