Hohe Bürgerbeteiligung

Wegekonzept: 469 Änderungswünsche

Auf Anregung von Bürgern wurde die Straße In den Eickmösen in dem aktuellen Entwurf des Wirtschaftswegekonzeptes zu einem Anliegerwirtschaftsweg hochgestuft. - Foto: Schmidt

Rahden - Welche Wege werden künftig benötigt und sind es wert, saniert zu werden? Diese Frage liegt dem Wirtschaftswegekonzept zugrunde, das die Stadt Rahden zusammen mit dem Planungsbüro Bockermann Fritze ausarbeitet. Dabei ist auch die Öffentlichkeit gefragt – und die Bewohner Rahdens haben zu dem bisherigen Entwurf des Konzepts einiges zu sagen. 80 Personen und Gruppen äußerten im Rahmen der öffentlichen Beteiligung Anregungen und Änderungswünsche zu insgesamt 469 Wegabschnitten.

Das Planungsbüro hat die Ergebnisse der öffentlichen Auslegung geprüft, abgewogen und am Montagabend im Betriebsausschuss Straßen der Stadt Rahden vorgestellt. Einige Änderungen im Entwurf, die auf Anregung von Bewohnern vorgenommen wurden, stellte Marcel Rottmann vom Planungsbüro vor. So soll die Straße In den Eickmösen in Wehe zum Beispiel zu einem Anliegerwirtschaftsweg aufgestuft werden, da sie eine Verbindung zur Kirchstraße darstellt. Viele Änderungswünsche gehen auf Ortschaftskonferenzen und Arbeitsgruppen-Treffen zurück.

Die Ergebnisse der öffentlichen Beteiligung, fünf DIN A3 Seiten lang, werden nun in den Fraktionen erörtert. Anschließend sollen sie im Frühjahr 2017 vorgestellt und erneut öffentlich ausgelegt werden.

Bauamtsleiter Dieter Drunagel betonte, dass es sich bei dem Wirtschaftswegekonzept weder um ein Straßenausbauprogramm noch um ein Schotterprogramm handele. Es gehe um den zielgerichteten Einsatz der knappen Mittel. Die Finanzen sprach auch Rottmann an: „Das Budget reicht einfach nicht für eine flächendeckende Sanierung“. Es gebe in Rahden fast 900.000 Quadratmeter Fahrbahnfläche, hinzu kämen die Banketten.

Ausschussvorsitzender Wilhelm Kopmann (CDU) merkte an, dass er sich schwer damit tue, Straßen zu schottern. Er habe Hinweise bekommen, dass geschotterte Wege in der Unterhaltung teurer seien als geteerte. Sein Wunsch: Mehr Geld für die Straßenunterhaltung.

ks

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare