Mit Auto in Vorgarten: 4.000 Euro Schaden

72-Jährigem wird schwarz vor Augen

Rahden - Weil ihm während der Fahrt plötzlich „schwarz vor den Augen“ wurde, ist ein 72-jähriger Rahdener am Mittwoch mit seinem Auto von der Stemmer Landstraße abgekommen. Der Wagen durchfuhr Angaben der Polizei zufolge einen Straßengraben und kam am Rande des Vorgartens eines Hauses zum Stehen. Ein entgegenkommender Autofahrer konnte gerade noch rechtzeitig durch ein Brems- und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß und somit Schlimmeres verhindern.

Der Senior war laut Polizeibericht nachmittags in Richtung Innenstadt unterwegs, als sein VW gegen 15.15 Uhr in Höhe des Sandbauernwegs nach links von der Fahrbahn geriet. Durch den eigentlichen Unfall erlitt der Rahdener lediglich eine leichte Verletzung. Mit einem Rettungswagen kam der Mann ins Johannes-Wesling-Klinikum. Sein Auto wurde abtransportiert. Den durch den Unfall entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf 4.000 Euro.

Mehr zum Thema:

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Meistgelesene Artikel

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Kommentare