39-Jähriger zu Geldstrafe verurteilt

Mann flieht vor Streit und landet vor Gericht

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rahden - Ein 39-jähriger Espelkamper hatte Streit und wollte einfach nur weg. Er setzte sich ins Auto, drückte aufs Gaspedal, ignorierte ein Stoppschild und wurde schließlich von der Polizei angehalten. Die stellte fest, dass er gar keinen Führerschein hat. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis musste sich der 39-Jährige nun vor dem Amtsgericht Rahden verantworten.

„Ich habe einen Fehler gemacht“, gab der Angeklagte zu. Er versicherte, dass er sich sonst nie hinters Steuer gesetzt hatte. Ein Argument, das Richter Hagenkötter schon oft gehört hat. Es sei merkwürdig, merkte er an, dass Menschen mit Führerschein erfahrungsgemäß so gut wie nie kontrolliert werden. Hat man jedoch keinen, halte die Polizei einen anscheinend sofort an.

„Man kann zu Fuß gehen oder sich aufs Fahrrad setzten“, zählte der Staatsanwalt Alternativen auf, um nach einem Streit Abstand zu gewinnen. „An Stellen, wo es genügend andere Möglichkeiten gäbe, treffen Sie immer die falsche Entscheidung“, warf er dem Angeklagten mit Blick auf dessen Vorstrafenregister vor. Der Angeklagte war schon öfter ohne Führerschein gefahren. Der Staatsanwalt forderte eine Geldstrafe von 90 Sätzen zu je 20 Euro. Außerdem plädierte er für eine neunmonatige Führerschein-Sperre. Der Angeklagte hoffte auf eine mildere Strafe. „Ich bitte um Erbarmen“, sagte er.

„Sie haben um Erbarmen gebeten, mit Erfolg“, sagte Richter Hagenkötter. Denn es sei nicht ausgeschlossen, aufgrund der Vorstrafen über eine Freiheitsstrafe nachzudenken. Diese blieb dem 39-Jährigen erspart: Hagenkötters Urteil deckte sich mit der Forderung des Staatsanwalts. Außerdem gab er dem Angeklagten den Rat: „Finger weg vom Steuer.“

ks

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare