39-Jähriger akzeptiert Strafe des Gerichts und nimmt Einspruch wieder zurück

Angeklagter versteht Verteidiger nicht

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rahden - Warum sein Verteidiger Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt hatte, konnte ein 39-jähriger Angeklagter nicht verstehen. Der Mann nahm diesen nun zurück, als er zu einem weiteren Termin im Rahdener Gericht war. „Durch den Einspruch habe ich nur noch mehr Ärger“, erklärte der Mann, der sich wegen Körperverletzung verantworten musste.

Er hatte im Oktober vergangenen Jahres seine von ihm getrennt lebende Ehefrau angegriffen, als diese die beiden Kinder abholen wollte. Die Staatsanwältin erinnerte den Angeklagten daran, dass er seine Frau gegen die Wand gedrückt und seinen Arm gegen ihren Hals gepresst hatte. Anschließend sei die Frau zu Boden gegangen, wo der heute 39-Jährige auf sie eingetreten hatte.

„Es tut mir leid, was ich getan habe. Eigentlich bin ich nicht gewalttätig und kann mir selbst nicht erklären, warum ich das gemacht hab“, bereut der Angeklagte die Tat. Für diese hatte das Gericht bereits einen Strafbefehl erlassen, in dem der 39-Jährige zu einer Zahlung von 2000 Euro verurteilt wurde. „Das habe ich auch akzeptiert“, meinte der Angeklagte. Doch sein Verteidiger habe die Summe auf die Hälfte runterhandeln wollen, erklärte er.

„Wir sind doch hier nicht auf dem Basar“, sagte Richter Hagenkötter, der dem Angeklagten klar machte, dass dieser mit seiner Unterschrift der Anwaltskanzlei eine Vollmacht erteilt habe. Diese hätte wohl dazu geführt, dass der Einspruch ohne Rücksprache mit dem Mandanten erfolgt sei.

„Sie können den Einspruch jetzt zurücknehmen. Alles weitere müssen sie mit den Rechtsanwälten klären“, sagte Hagenkötter abschließend. Die Entscheidung habe für die Frau zudem den Vorteil, dass sie nicht erneut vor Gericht aussagen müsse, unterstrich der Richter. Somit muss der Angeklagte, wie bereits in der ersten Verhandlung festgelegt, 2000 Euro in Raten zahlen.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Kommentare