20-jähriger Autofahrer kollidiert mit Baum

Reh ausgewichen

+
Völlig zerstört war die Front des Mercedes‘, nachdem er mit einem Straßenbaum kollidiert war.

Wehe - Weil er einem Reh auswich, ist ein 20-jähriger Autofahrer aus Rahden in der Nacht zu Sonntag in Wehe mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Wie die Polizei mitteilt, brachten Angehörige den verletzten Fahranfänger ins Krankenhaus nach Rahden.

Der 20-Jährige war eigenen Aussagen zufolge gegen 1.25 Uhr auf der Straße „Zur Bockwindmühle“ in Richtung Wehe unterwegs. Wenige hundert Meter vor dem Ortseingang tauchte plötzlich aus seiner Sicht von links kommend ein Reh im Scheinwerferlicht auf. Um einen Aufprall zu verhindern, wich der 20-Jährige aus. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Mercedes frontal gegen einen Baum.

Einen Zusammenstoß mit dem Reh gab es nicht. Der schwer beschädigte Wagen wurde später abgeschleppt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Kommentare