Radfahrerin tödlich verletzt

Rahden - SUNDERN n Bei einem tragischen Verkehrsunfall, der sich gestern gegen 17.30 Uhr im Kreuzungsbereich L 770/Gut-Steinbrink-Straße in Sundern ereignete, wurde eine 70- bis 80-jährige Fahrradfahrerin, deren Identität bei Redaktionsschluss noch nicht geklärt war, tödliche Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei befuhr die Radlerin nach den bisherigen Ermittlungen die Gut-Steinbrink-Straße in Richtung Schierlager Weg. Beim Passieren des Alten Postweges missachtete sie die Vorfahrt eines herannahenden Lkw mit Anhänger. Der 50-jährige Fahrer war in Fahrtrichtung Bohmte unterwegs. Im Kreuzungsbereich stießen der Laster und die Fahrradfahrerin frontal zusammen. Für die Seniorin kam jede ärztliche Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

Die Unfallstelle wurde für etwa 50 Minuten voll gesperrt. Beamte der Polizei leiteten den Verkehr um. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf mindestens 3 000 Euro.

Die Ermittlungen der Polizei zur Feststellung der Identität der Verstorbenen dauerten gestern Abend noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Kommentare