Kooperation zwischen Montessori-Grundschule Haldem und Kirchengemeinde Dielingen hat sich bewährt

Projekt: „Noah und die Arche“

Fast 50 Kinder beschäftigten sich zusammen mit Lehrerinnen und Mütter unter Leitung von Pfarrer Michael Beening mit Noah und seiner Arche.

Haldem - · „So ein Projekttag ist immer eine anstrengende, aber gleichzeitig auch eine aufregend schöne Sache“, weiß Pfarrer Michael Beening zu erzählen, der seit einigen Jahren für die Gestaltung der Kooperation zwischen der Montessori-Grundschule Haldem und der Kirchengemeinde Dielingen zuständig ist.

„Zwar sind die vier Hauptthemen der Projekttage bisher immer die gleichen – Noah, Kreuzweg, Kirchen und Schöpfung – doch sind immer wieder andere Kinder, Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen dabei. Und durch wechselnde Aktionen und unterschiedliche Begeisterung in der Durchführung ändert sich jedes Mal auch wieder die Atmosphäre“, so der Pfarrer weiter.

Diesmal waren sich alle einig: Es ist ein besonders gelungener Projekttag zum Thema „Noah und seine Arche“ gewesen, den die 48 Kinder der beiden ersten Klassen gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Martina Weiffen-Flore und Maria Benken, einigen fleißigen Müttern und Pfarrer Michael Beening gefeiert haben. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache, als in vier Gruppen gemalt, gebastelt und gebacken wurde.

Die schön verzierten Regenbogenkerzen, die am Ende des Vormittages von den Kindern mit nach Hause genommen werden konnten, halten sicher noch lange die Erinnerung wach an Gottes Bund mit Noah und an eine vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Kirche und Grundschule, die eine gute Tradition in der Kirchengemeinde Dielingen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Kommentare