Achim Prill leitet Grundschule Rahden / Viel Lob für Konrektorin Frauke Prenzel

Den neuen „Chef“ begrüßt

Rektor Achim Prill mit seiner neuen „Schuluniform“.

Rahden - „Guck mal Opa! Dass da oben ist Frau Prenzel, unsere Chefin. Daneben kommt jetzt endlich unser Chef.“ Diese Einschätzung einer Schülerin hörte Frauke Prenzel, bis vor kurzem noch kommissarische Leiterin der Grundschule Rahden, als sie in ihrem Büro saß. Das Mädchen deutete auf ein Bild, auf dem die Fotos der Lehrer kleben. In einem noch freien Feld im oberen Drittel findet sich bald ein Foto von Achim Prill, der gestern als neuer Schulleiter in Rahden begrüßt wurde.

„Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Nach einem tollen Programm der Schulkinder und vielen Grußworten bedankte sich der 44-Jährige. Der Wechsel von Veltheim nach Rahden sei mit etwas Wehmut verbunden gewesen, insgesamt freue er sich aber auf den Neustart.

Schüler und Schülerinnen lockerten das Programm mit flotten Tänzen, Liedern und dem kleinen Theaterstück „The enourmous turnip“ („Die riesige Rübe“) auf, in dem nicht nur Mann und Maus nötig waren, um eine Riesenrübe zu ernten.

Dass die Grundschule ohne „richtigen“ Schulleiter nicht „in der Luft“ hing, bewiesen die vielen Lobesworte für Frauke Prenzel. „Wir hoffen auf eine offene und ehrliche Zusammenarbeit. Das hat mit Frau Prenzel so wunderbar geklappt – etwas besseres können sie nicht bieten. Vielleicht gleichwertig, aber nicht besser“, sprach Sabine von Oy, Vorsitzende der Schulpflegschaft, ehrlich gemeinte Worte.

„Wir wollen immer gut zu Dir sein“, scherzten die drei Rektorinnen der weiteren Grundschulen im Rahdener Stadtgebiet, Bettina Wehebrink (Pr. Ströhen), Karin Thrien (Varl) und Kathrin Kosiek (Tonnenheide-Wehe), und begrüßten ihren „Hahn im Korb“.

Neuer Schulleiter in Rahden

Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.
Fotos: Pröpper
 © Die Grundschule Rahden hat seit Kurzem einen neuen „Chef“. Mit tollen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler sowie Grußworten von Vorgesetzten, Freunden der Schule und Kollegen wurde Achim Prill aus Minden gestern in der Aula als neuer Schulleiter begrüßt. „Wir sind ein Schulleitungs-Team“, stellte Prill sich selbst nicht in den Vordergrund. Viel Lob gab es zudem für die ehemalige kommissarische Schulleiterin Frauke Prentzel.

Die Grundschüler wünschten nicht nur ihrem neuen Rektor viel Gutes, sondern auch ihrer Schule – und nicht zuletzt sich selbst. Renovierungsarbeiten, neue Möbel, eine „ballfrei Zone“, neue Sportgeräte, eine Schülerbibliothek, längere Pausen, die Abschaffung der Hausaufgaben und mehr stand auf ihrer Wunschliste. Nur ein Anliegen hatte Pfarrer Stefan Thünemann: „Wir von der Kirchengemeinde wünschen uns eine gute Zusammenarbeit.“

Als Mann an einer Grundschule und Vater von zwei Töchtern sei Prill, wie er selbst, eine „schützenwerte Minderheit“, sagte Bürgermeister Bernd Hachmann. „Bei uns Zuhause ist sogar der Hund eine Frau.“ Er freute sich, den Mindener nun offiziell begrüßen zu dürfen und lobte Prenzels Arbeit.

Das hatte zuvor auch Schulamtsdirektorin Marga Bretthauer getan. „Aus dem Stand als Konrektorin eine so große Schule zu leiten, ist eine schwierige Aufgabe.“ Die Arbeit eines Schulleiters, sagte sie an Prill gerichtet, bestehe aus vier Bausteinen: qualitativ hochwertigem Unterricht, Personalmanagement, der Zusammenarbeit mit dem Schulträger sowie die Kooperation mit Freunden und Förderern. „Sie müssen an den richtigen Stellen Ja sagen, aber auch an den richtigen Nein.“

Man brauche nicht nur Männer an den Grundschulen, sagte Frauke Prenzel, sondern gute Männer. „Ich habe den Eindruck, dass wir so ein Exemplar bekommen haben.“ · kap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Kommentare