Ermittlungen zur Ursache dauern an

Wohnhausbrand: Bewohner im Urlaub

Als Polizisten am Morgen am Maulbeerkamp eintrafen, war deutlicher Feuerschein im Erdgeschoss des Hauses erkennbar. Zudem stieg Rauch auf. - Foto: Polizei

Minden - Zum Wohnhausbrand wurden Feuerwehr und Polizei in Minden am Montag Morgen zum Maulbeerkamp gerufen. Dort stand gegen 5.15 Uhr ein Einfamilienhaus in Flammen. Verletzt wurde niemand.

Die Bewohner befanden sich noch im Urlaub. Die Brandursache ist unklar. Als der erste Streifenwagen eintraf, sahen die Beamten Flammen durch Fenster im Erdgeschoss. Zudem war der Dachstuhl durch dichten Rauch verhüllt. Nach den Löscharbeiten beschlagnahmte die Polizei die Brandstelle. Zur Ermittlung werden die Beamten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft einen Brandmittelspürhund und einen Sachverständigen hinzuziehen. Nach einer ersten Schätzung dürfte sich der Schaden laut Polizei auf eine untere sechsstellige Summe belaufen.

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

18-Jährige an Bushaltestelle sexuell bedrängt

18-Jährige an Bushaltestelle sexuell bedrängt

Kommentare