23-Jähriger gesteht bei Vernehmung

Mit Überfällen Sucht und Unterhalt finanziert

Minden - Unter dem dringenden Verdacht, zwei Lottogeschäfte und eine Tankstelle in Minden in den vergangenen Wochen überfallen zu haben, hat die Polizei einen 23-Jährigen festgenommen. Zivilfahnder nahmen den polizeibekannten Mann am frühen Mittwochmorgen in einer Wohnung im Stadtteil Bärenkämpen in Gewahrsam. Den Angaben zufolge leistete der Beschuldigte dabei keinen Widerstand. Noch am Nachmittag wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten die von dem 23-Jährigen bei den Überfällen benutzte Waffe. Es handelt sich um eine Schreckschusspistole. Außerdem stellten die Einsatzkräfte die Tatkleidung des Mannes sowie eine geringe Menge Marihuana sicher.

Bei der anschließenden Vernehmung gab der alkohol- und drogensüchtige Mindener die ihm zur Last gelegten Überfälle zu. Dabei berichtete der arbeitslose 23-Jährige den Ermittlern, dass er das geraubte Geld zur Finanzierung seiner Sucht und seines Lebensunterhaltes ausgegeben hätte. Zudem sei die Waffe bei den Überfällen seinen Angaben zufolge nie geladen gewesen.

Die beiden Überfälle auf das Lotto-Geschäft „Juttas Laden“ in der Straße „Im Schling“ in Kutenhausen und das Geschäft an der Ecke Sandtrift und Stiftsallee in Bärenkämpen verübte der 23-Jährige am 17. März. Dabei erbeutete der Mann am Nachmittag innerhalb kurzer Zeit Geld und Zigaretten. Die jeweiligen Verkäuferinnen bedrohte er mit einer Waffe.

Diese Pistole richtete der 23-Jährige auch am Montagabend dieser Woche auf eine Angestellte einer an der Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße und „An der Stadtmühle“ gelegenen Tankstelle. Hier erbeutete der Mindener neben Bargeld auch zwei Flaschen Schnaps. Auch bei diesem Beutezug war der Mann, wie berichtet, unmaskiert aufgetreten. Zeugenaussagen und Bilder einer Überwachungskamera führten die Ermittler auf die Spur des 23-Jährigen. Der war den Beamten bereits wegen diverser Eigentumsdelikte und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz hinreichend bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Kommentare