Fahrer schwer verletzt

Zweijähriger Junge stirbt bei Autounfall in Minden

Minden - Ein zweijähriger Junge ist am Dienstagmorgen bei einem Autounfall in Minden gestorben. Der 30-jährige Vater wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf der Päpinghauser Straße zwischen den Ortschaften Päpinghausen und Minden. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein 30-jähriger Mann in seinem Volvo auf dem Weg nach Minden. Nach einer leichten Linkskurve verlor er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen, teilt die Polizei mit. Das Auto geriet ins Schleudern, kam von der Straße ab und prallte mit der linken Seite gegen einen Baum. Durch die Wucht der Kollision wurde der Wagen erheblich zerstört. Der Fahrer sowie sein zweijähriger Sohn, der hinten links im Kindersitz saß, wurden im Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Zweijährige starb noch vor Ort an seinen Verletzungen, der 30-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Busfahrer leistet Erste Hilfe

Zuvor leistete der 31-jährige Fahrer eines Linienbusses, der auf den Unfallort zufuhr, Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Der Fahrer sowie ein 65-jähriger Fahrgast standen unter Schock, so dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Die Unfallstelle für rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Der zerstörte Volvo musste geborgen und abgeschleppt werden. Insgesamt waren vier Streifenwagen der Polizei, ein Rüstzug der Feuerwehr Minden, die Löschgruppe Aminghausen-Päpinghausen, vier Notärzte, drei Rettungswagen und zwei Notfallseelsorger vor Ort eingesetzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht

Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht

Italiens Regierung verstärkt Druck auf Autobahnbetreiber

Italiens Regierung verstärkt Druck auf Autobahnbetreiber

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Kommentare