Staatsschutz fahndet nach etwa sechs Männern

Asylbewerberheim mit Paintballwaffen beschossen

Mediengruppe Kreiszeitung
+
Mediengruppe Kreiszeitung

Porta Westfalica - Etwa sechs Männer haben in der Nacht zu Sonnabend das Asylbewerberheim im Ortsteil Vennebeck in Porta Westfalica mit Paintballwaffen beschossen. Dabei sollen sie laut Staatsschutz der Polizei Bielefeld ausländerfeindliche Parolen gerufen haben.

Die Gruppe tauchte demnach zunächst kurz nach Mitternacht an dem Ayslbewerberheim auf, beschmierte die Fassade und fuhr in einem unbekannten Fahrzeug davon. Circa eine Stunde später kam es zu einem erneuten Vorfall an der Unterkunft. Die Täter – die Polizei geht von der gleichen Personengruppe aus – klopften an Türen und Fenster und riefen erneut ausländerfeindliche Sprüche. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

In beiden Fällen fahndeten Kräfte der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke nach den Tätern, bisher jedoch ohne Erfolg.

Da der Verdacht einer politisch motivierten Straftat besteht, hat der Staatsschutz der Polizei Bielefeld bereits die Ermittlungen übernommen. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 0521/5450 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kommentare