Radfahrer nach Kollision schwer verletzt

Smartphone aus Unfallauto gestohlen

Durch das offene Seitenfenster entwendete ein 18-Jähriger das Smartphone aus dem Unfallwagen. - Foto: Polizei

Minden - Am Dienstagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Kaiser-, Viktoria- und Hafenstraße in Minden ein Unfall zwischen Auto sowie Fahrradfahrer, bei dem sich der 44-jährige Radfahrer schwere Verletzungen zuzog.

Als der 18-jährige Autofahrer direkt nach der Kollision seinen Wagen auf einem angrenzenden Parkplatz abstellte und dem Verletzten zu Hilfe eilte, entwendete ein 18-Jähriger durch das offene Fenster der Fahrertür ein Smartphone aus dem Fahrzeug. Dies teilte ein Zeuge der Polizei mit. Das Handy konnten die Einsatzkräfte zwar nicht mehr auffinden, aber den jungen Mann aus Porta Westfalica erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Zu dem Unfall kam es, als der Twingo-Fahrer gegen 15.25 Uhr die Kaiserstraße stadtauswärts fuhr. Nachdem er die Ampel in Höhe zur Hafenstraße passiert hatte, kollidierte er mit dem Radfahrer, der die Kreuzung in Höhe der Fußgängerampel auf der Viktoriastraße überquerte. Der Verletzte wurde ins Klinikum Minden gebracht. Nach ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Autofahrer vermutlich nicht mehr bei Grünlicht gefahren ist.

Mehr zum Thema:

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Kommentare