Radfahrerin ignoriert Bahnschranke - 240 Euro Bußgeld droht

Minden - Offenbar unbeeindruckt von den sich herabsenkenden Schranken, dem seit geraumer Zeit aufleuchtenden roten Blinklicht und dem auf einen herannahenden Zug hinweisenden akustischen Warnton, überquerte am Donnerstagmorgen eine 80-jährige Radfahrerin den Bahnübergang an der Stiftsallee in der Nähe der Kreuzung Ringstraße in Minden.

Wie die Polizei mitteilte, ignorierte die Seniorin auf ihrer Fahrt in Richtung Innenstadt auch den Umstand, dass sich in der Nähe Polizeibeamte aufhielten, die eine eine Radfahrkontrolle durchführten. Die Polizisten stellen die Frau zur Rede und wiesen sie auf die Gefährlichkeit eines derartigen Verhaltens hin. Die 80-Jährige erklärte, dass sie es wegen eines anstehenden Arzttermins eilig gehabt habe. Die Frau muss mit einer Anzeige rechnen. Ihr droht ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Kommentare