Passanten finden Senior im Glacis

Vermisster 89-Jähriger stürzt im Stadtpark

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Minden - Nach rund vier Stunden war die Suche nach einem vermissten Senior am Mittwochmorgen in Minden beendet. Rund 20 Polizisten, den Bezirksdienst und einen Suchtrupp hatte die Suche in Atem gehalten.

Gegen 7.45 Uhr hatte sich die Ehefrau des 89-jährigen Mannes an die Polizei gewandt. Ihr Gatte habe das Haus um kurz nach acht Uhr verlassen und sei nicht bei einem Termin in der nur 270 Meter entfernten Kuhlenstraße angekommen, heißt es im Polizeibericht. Daraufhin suchten Polizisten die Adresse auf. Auch die anschließende Überprüfung bei Angehörigen verlief negativ. Da der Vermisste dement und auf Medikamente angewiesen ist, wurde die Suche großräumig ausgeweitet. Des Weiteren suchten Einsatzkräfte auch in den Bussen der Stadt. Gegen 12.20 Uhr konnten die Familie und die Einsatzkräfte durchatmen: Passanten hatten den Mann im Glacis aufgefunden. Dort war er Angaben der Polizei zufolge gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Kommentare