Neun Menschen bei Wohnungsbrand verletzt

Kreis Minden-Lübbecke  - Am Donnerstagabend gegen 20.10 Uhr kam es in der Neutorstraße in Minden zu einem Wohnungsbrand. Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen bereits Flammen aus den Fenstern im ersten Obergeschoss des betroffenen Mehrfamilienhauses. In beiden Obergeschossen herrschte eine starke Rauchentwicklung. Die Bewohner versuchten sich aus den Fenstern zu retten.

Durch die Feuerwehr wurden alle im Hause anwesenden Personen teilweise unter Einsatz einer Drehleiter evakuiert. Neun Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Eine Wohnung im ersten Obergeschoss, in der das Feuer ausgebrochen war, brannte vollständig aus. Das Gebäude ist aufgrund der Rauchentwicklung sowie in Folge der Löscharbeiten derzeit nicht bewohnbar. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 100.000  EUR. Der Brandort wurde durch die Polizei beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Kommentare