Neun Menschen bei Wohnungsbrand verletzt

Kreis Minden-Lübbecke  - Am Donnerstagabend gegen 20.10 Uhr kam es in der Neutorstraße in Minden zu einem Wohnungsbrand. Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen bereits Flammen aus den Fenstern im ersten Obergeschoss des betroffenen Mehrfamilienhauses. In beiden Obergeschossen herrschte eine starke Rauchentwicklung. Die Bewohner versuchten sich aus den Fenstern zu retten.

Durch die Feuerwehr wurden alle im Hause anwesenden Personen teilweise unter Einsatz einer Drehleiter evakuiert. Neun Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Eine Wohnung im ersten Obergeschoss, in der das Feuer ausgebrochen war, brannte vollständig aus. Das Gebäude ist aufgrund der Rauchentwicklung sowie in Folge der Löscharbeiten derzeit nicht bewohnbar. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 100.000  EUR. Der Brandort wurde durch die Polizei beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Kommentare