Kreisbrandmeister Helmut Hevermann und sein Stellvertreter Klaus-Heinrich Schwichow offiziell verabschiedet

Schäfer und Lohmeier übernehmen das Ruder

+
Landrat Dr. Ralf Niermann (rechts) überreichte Gerhard Lohmeier (links) und Michael Schäfer die Ernennungsurkunde.

Minden - Ein neuer Mann steht an der Spitze der Feuerwehr im Kreis Minden-Lübbecke, und er hat einen neuen Stellvertreter an seiner Seite. Michael Schäfer hat das Ehrenamt des Kreisbrandmeisters von Helmut Hevermann übernommen, der seinen Posten auf eigenen Wunsch abgibt. Auch sein bisheriger Stellvertreter Klaus-Heinrich Schwichow möchte mit Erreichen des 63. Lebensjahres kürzer treten. Seine Nachfolge tritt wie berichtet der bisherige stellvertretende Wehrführer der Gemeinde Stemwede, Gerhard Lohmeier, an.

Landrat Dr. Ralf Niermann würdigte im Rahmen der offiziellen Verabschiedung das langjährige Engagement Hevermanns und Schichows. Der scheidende Kreisbrandmeister habe die Geschicke der Feuerwehren maßgeblich mitbestimmt. „Sie haben sich immer dafür eingesetzt, dass die Feuerwehren unseres Kreisgebiets auch materiell in die Lage versetzt wurden, ihren ständig komplexer werdenden Aufgaben nachzukommen“, lobte Niermann. Hevermann war am 1. April 1971 in die Jugendfeuerwehr eingetreten. Bevor er 1996 zum Kreisbrandmeister ernannt wurde, war er Stadtjugendfeuerwehrwart in Petershagen.

Worte des Dankes richtete Niermann auch an Schichow. Der scheidende Stellvertreter hatte sich seit seiner Ernennung im Jahr 2006 schwerpunktmäßig um die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehren gekümmert und maßgeblich bei der Schaffung neuer Strukturen etwa zur Bewältigung von Großschadensereignissen mitgewirkt. Schichow ist seit mehr als 35 Jahren in der Feuerwehr aktiv und leitete bis 2012 die Feuerwehr Bad Oeynhausen. Als Höhepunkt der Veranstaltung erhielten beide das Feuerwehrehrenabzeichen in Gold.

An den neuen Kreisbrandmeister gerichtet, blickte der Landrat auf die nicht geringer werdenden Herausforderungen der Zukunft. Schäfer bringe die Erfahrung und den nötigen Sachverstand mit, die anstehenden Aufgaben zu meistern. Gleiches gelte für Gerhard Lohmeier, der sich die Stellvertreterrolle mit Thomas Podschadly teilt. „Auch mit ihnen bekommen die Feuerwehren des Kreises einen erfahrenen Fahrensmann, dem Führungsaufgaben nicht fremd sind“, sagte Niermann. „Ich bin sicher, dass die Aufgaben des stellvertretenden Kreisbrandmeisters bei Ihnen in gute Hände gelegt werden.“

mer

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Kommentare