Mann greift 56-Jährige an und flüchtet

Fahrgast attackiert Taxifahrerin

+
In Minden hat ein Unbekannter eine Taxifahrerin überfallen und ist ohne Beute geflüchtet. 

Minden - Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Sonntag auf der Nordholzer Straße versucht, einer Taxifahrerin die Geldbörse und das Handy zu stehlen. Als der circa 30 Jahre alte und etwa 1,75 Meter große Mann am Widerstand der 56-jährigen Frau scheiterte, zog er den Zündschlüssel des Taxis ab und flüchtete zu Fuß in Richtung der L 770.

Wie die Polizei berichtet, nahm die 56-Jährige ihren Angaben zufolge den Fahrgast gegen 0.50 Uhr an der Sydlitzstraße auf. In dessen Begleitung befanden sich zunächst zwei Frau. Die stiegen jedoch nicht ein – die ältere der beiden bezahlte die angeblich in Richtung Gorspen-Vahlsen gehende Fahrt vorab. Unterwegs zeigte sich der auf dem Beifahrersitz befindliche Mann, er hatte kurze, dunkle Haare und einen Vollbart, jedoch wenig freundlich und beschimpfte die 56-Jährige. Zudem forderte er die Fahrerin auf, das Ziel über die L 770 anzusteuern.

Als die auf den dadurch entstehenden längeren Fahrweg und einen erhöhten Beförderungspreis hinwies, zeigte sich der Unbekannte uneinsichtig. Daraufhin stoppte die 56-Jährige laut Polizeibericht gegen 1 Uhr auf der Nordholzer Straße und forderte den Fahrgast zum Aussteigen auf. Als sie ihm das restliche Geld wieder aushändigen wollte, versuchte der Mann plötzlich der 56-Jährigen die Geldbörse aus der Hand zu reißen und das Handy zu entwenden. Die Taxifahrerin konnte dies gerade noch rechtzeitig verhindern und verständigte per Funk ihre Zentrale, die umgehend die Polizei alarmierte. Die Taxifahrerin blieb der Polizei zufolge unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Kommentare