Anzeige auch für den Vater / Drogen am Steuer

Brüder fahren ohne Führerschein

Porta Westfalica / Minden - Die Autofahrten von zwei Brüder im Alter von 18 und 23 Jahren beschäftigten am Sonntagabend die Polizei. So fuhren beide ohne Führerschein, teilen die Beamten mit. Einer von ihnen stand zudem unter dem Einfluss von Drogen, der Zweite flüchtete vor der Kontrolle. Die beiden polizeibekannten Mindener erwarten nun weitere Anzeigen.

Zunächst hielt eine Streifenwagenbesatzung gegen 22.15 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Porta Westfalica-Neesen einen weißen VW Passat an, heißt es im Polizeibericht. Am Steuer saß der 23-Jährige. Da der er nicht im Besitz eines Führerscheins war und der Verdacht bestand, dass er den Wagen unter dem Einfluss von Drogen gelenkt hatte, wurde er zur Wache nach Minden gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Bei der Kontrolle des Wagens wurde zudem eine kleine Menge Rauschgift gefunden, so die Polizei.

Bei der Kontrolle in Neesen saß der 18-Jährige Bruder auf dem Beifahrersitz. Der geriet dann mit dem Passat gegen kurz nach 23 Uhr in Höhe von Kanzlers Weide in den Fokus der Polizei. Der junge Mann bog in die Kurfürstenstraße ein, wo eine Polizeistreife stand. In Höhe des Wendehammers stieg er aus und nahm zu Fuß reiß aus. Die Flucht ging über den Grünstreifen unterhalb der Bunten Brücke und durch den Osterbach. Der Bereich wurde abgesperrt und mit weiteren Einsatzkräften durchsucht. Polizisten fanden den 18-Jährigen schließlich im Gebüsch nahe der Viktoriastraße. Der Grund für die Flucht war schnell klar: Auch der jüngere Bruder hat keinen Führerschein.

Den Vater der beiden Männer erwartet nun laut Polizeibericht eine Anzeige: Er hätte den Sprösslingen nicht das Auto überlassen dürfen.

Mehr zum Thema:

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Kommentare