Täter erbeuten geringe Summe Bargeld

Bewaffneter Überfall auf Taxifahrer

Minden - In den späten Abendstunden des Mittwochs überfielen im Mindener Stadtteil Rechtes Weserufer zwei Männer einen Taxifahrer. Laut Polizei erbeuteten die bewaffneten Räuber die Tageseinnahmen. Anschließend flüchteten sie über die Fußgängerbrücke, welche die Bahnstraße mit der Festungsstraße verbindet. Hier verliert sich ihre Spur.

Der Taxifahrer stand mit seinem Mercedes am Taxistand an der Domstraße, als gegen 23 Uhr zwei Fahrgäste einstiegen und die Waterloostraße in Dankersen als Fahrtziel angaben. Unterwegs bat der auf dem Beifahrersitz sitzende Mann den 52-Jährigen, über die Bahnstraße zu fahren. Kurz vor der Fußgängerbrücke bedrohte der im Fond sitzende Täter sein Opfer mit einer Pistole und forderte den sofortigen Halt. Der neben dem Fahrer sitzende Mittäter zückte zeitgleich ein Messer. Danach forderten sie den Taxifahrer zur Herausgabe seines Bargelds auf. Die Täter flüchteten mit einer Beute im untersten dreistelligen Bereich. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg.

Die Räuber wurden vom Taxifahrer auf jeweils rund 175 Zentimeter Größe geschätzt. Bekleidet waren sie mit einem Kapuzenpullover sowie einer Jacke. Beide sprachen akzentfrei Deutsch. Einer der Täter wurde als schlank beschrieben, der zweite hatte demnach kurze Haare und trug einen Oberlippenbart.

Zeugen, die im Bereich des Taxistandes, des Fahrweges, des Überfallortes oder des Fluchtwegs Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0571/88660 an die Polizei in Minden zu wenden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger nach Motorradunfall schwer verletzt

17-Jähriger nach Motorradunfall schwer verletzt

Kommentare