Bewohner leicht verletzt

Auto kracht in Hauswand: 20.000 Euro Schaden

+

Minden - Ein 41-Jähriger ist am Dienstagabend ungebremst mit seinem Auto in den Vorbau eines Hauses gefahren. Verletzt wurde der Mann nicht, der Schaden am Vorbau beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Nach Angaben von Zeugen wird vermutet, dass der 41-Jährige übermüdet am Steuer saß, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Gegen 21.40 Uhr war der Mann mit seinem VW Golf und Anhänger auf der Diepenauer Straße aus Richtung Hille unterwegs.  An einer Stoppschild-Kreuzung fuhr er ohne anzuhalten weiter, überfuhr einen Gehweg, passierte eine Einfahrt sowie eine kleine Gartenmauer und krachte schließlich in den Vorbau des Hauses. Ein Bewohner des Hauses saß zum Unfallzeitpunkt unmittelbar in der Nähe des Fensters, wo das Auto zum Stehen kam. Der Schreck auf den Kollisionsknall war so heftig, dass er sich dabei eine leichte Verletzung zuzog.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Kommentare