Agrarbetrieb Winkelmann lud zur Saisoneröffnung zu einem „Tag der offenen Tür“ ein / Buntes Programm

Mehr als tausend Besucher beim Hoffest

Tonnenheide - (on) · Ziemlich zu Beginn der Spargelsaison neben dem normalen Tagesablauf einen „Tag der offenen Tür“ durchzuführen, bedarf eines gewissen Organisationstalents. Das wurde am Sonntag bei der Veranstaltung auf dem Spargelhof Winkelmann in Tonnenheide deutlich.

        Es waren weit über tausend Besucher, die den Tag nutzten, um einen Blick auf das riesige Betriebsgelände und die Einrichtungen des Spargelhofes zu werfen, wo mehr als hundert Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an den Waschanlagen sowie Sortier- und Verpackungsmaschinen damit beschäftigt waren, den am Vormittag von rund 600 Spargelstechern gestochenen Spargel verkaufs- und versandfertig zu machen. Auch hatten sie die Gelegenheit, eine weitere im Aufbau befindliche Betriebshalle in Augenschein zu nehmen.

Unter den Augen der Besucher wurden am Nachmittag bereits die großen und kleinen Fahrzeuge beladen, mit denen der frische Spargel zu rund 60 Verkaufsstellen im gesamten ostwestfälisch/lippischen Raum gebracht wurde, wo er am Tag darauf angeboten wurde.

Staunend ging ein Besucher aus Malaysia von Maschine zu Maschine, wo die weißen Stangen sortiert und verarbeitet wurden. „So etwas habe ich noch nie gesehen“, bekundete der freundliche Herr im gebrochenen Deutsch.

Auf gut 400 Hektar Anbaufläche schwärmen zurzeit die Winkelmannschen Spargelstecher, je zur Hälfte Polen und Rumänen, Tag für Tag aus, um den inzwischen schon rasch wachsenden Spargel zu ernten. Doppelte Folienabdeckungen auf den meisten Feldern erzeugen ein Klima, das den Spargelwuchs enorm fördert.

„Wir sind voll im Stress“, sagte Senior Karl-Heinz Winkelmann, der trotz seiner 80 Lebensjahre noch Tag für Tag seinen Sohn Friedrich nebst Frau Elke sowie Tochter Ulrike Heinz mit ihrem Mann Herbert im Betrieb unterstützt. Die Winkelmanns führen im Familienteam den großen Agrarhof, in dem neben Spargel auch Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren angebaut werden.

Zum Hoffest hatten sie sich ein buntes Programm einfallen lassen. Mehr als zehn Verkaufsstände mit Blumen, Kräutern, Modeschmuck, Likören und mehr waren im weiten Rund vor dem Hofladen aufgebaut. Vor dem Hofeingang fand eine Modenschau statt, konnten vor allen Dingen Besucherinnen aus einer großen Kollektion „Maschenmode“ das für sie Passende heraussuchen. Staunend blieben die Kinder vor einem riesigen Traktor stehen, der sich dann als Hüpfburg erwies, in der sie spielen und herumtollen konnten.

In einem der Wirtschaftsgebäude führten die Tonnenheider Landfrauen Regie. Sie hatten Torten gebacken und boten sie zusammen mit Kaffee und anderen Getränken an. Nebenan hatte die Käserei Klasing aus Tonnenheide ihren Stand mit nahrhaften Dingen. Über einen Mangel an Kundschaft brauchte sie sich nicht zu beklagen.

„Wir sind immer bemüht, unsere heimischen Geschäfte und Vereine in unsere Arbeit mit einzubinden“, so Friedrich Winkelmann. Er hob die Bedeutung einer gut funktionierenden Dorfgemeinschaft hervor. Mit fast 50 das ganze Jahr über beschäftigten Mitarbeitern gehört der Agrarhof Winkelmann zu den größten Arbeitgebern in Tonnenheide..

Für den richtigen Schwung unter den Besuchern sorgten Heinz Traemann und Ewald Märtens mit der FS Combo aus Sulingen, die schon seit mehr als 30 Jahren besteht und mit ihrer Blasmusik den Zuhörern viel Freude bereitete. Bis in die Abendsstunden hinein dauerte der fröhliche Betrieb an. Das schöne Sommerwetter tat ein übriges, die Veranstaltung zu einem Erfolg werden zu lassen. Dazu hatte nicht zuletzt auch das Bahnhofsfest in Rahden beigetragen, pendelte doch von dort im Stundentakt ein Triebwagen nach Tonnenheide. Am dortigen Bahnhof holte ein Kleinbus die Besucher ab.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Kommentare