Matthias Jockheck spielt bei Stück des freien Musical-Ensembles Münster mit

Ein Musketier aus Pr. Oldendorf

+
2013 stand Jockheck bereits im Musical „Scrooge“ mit dem FME auf der Bühne.

Pr. Oldendorf - Der Freie Musical-Ensemble Münster (FME) bringt im Oktober das Musical „Drei Musketiere“ auf die Bühne. Und Matthias Jockheck aus Preußisch Oldendorf steht in diesem Bühnenstück als Musketier Aramis mit auf der Bühne, informiert das FME in einer Pressemitteilung.

„Drei Musketiere“ basiert auf dem weltberühmten Roman von Alexandre Dumas und erzählt die Abenteuer von d’Artagnan und den drei Musketieren Athos, Porthos und Aramis. Das Musical, Text und Musik von Rob und Ferdi Bolland, hatte seine Uraufführung 2003 in Rotterdam. Für das FME wird die diesjährige Produktion die aufwendigste in seiner 16-jährigen Geschichte.

Matthias Jockheck aus Preußisch Oldendorf hat nun die Ehre, Aramis zu spielen, die gute Seele des Musketier-Trios. Zur Rolle: In seiner Jugend begann Aramis eine Lehre zum Priester, kam jedoch mit den strengen Regeln des Konvents nicht zurecht. Deshalb entschied er sich für ein Leben als Musketier im Dienste des französischen Königs. Er sorgt in der Gruppe für die Einhaltung der Regeln und der Wahrung von Ehre und Moral. Dennoch ist er ein umgänglicher Mensch, der oft einen lustigen Spruch auf den Lippen hat. Gemeinsam mit Athos, Porthos und dem jungen Musketier-Anwärter d’Artagnan muss er verhindern, dass durch die Pläne des machtgierigen Kardinals Richelieu eine Katastrophe über Frankreich hereinbricht.

Bereits seit Anfang des Jahres arbeitet das Ensemble auf Hochtouren, um dem opulenten Musical gerecht zu werden. Über 600 Stunden wurde schon geprobt, Noten gelernt, Akkorde ausgestimmt, Choreographien trainiert, Schauspielübungen gemacht und Bühnengänge gelernt. Noch nicht dazu gerechnet die vielen Wochen, die auch in Bühnenbild, Inszenierung, Requisite oder die Kostüme investiert wurden. Ab sofort beginnt auch das 40 Mann starke Orchester mit seiner Probenarbeit, um rechtzeitig zur Premiere die anspruchsvollen Kompositionen zu beherrschen. Dabei handelt es sich für alle Ensemblemitglieder ausschließlich um ein ehrenamtliches Hobby, dem nach Feierabend oder nach der Uni-Vorlesung nachgegangen wird.

Matthias Jockheck, geboren 1993 in Lübbecke, zog nach seinem Abschluss am Söderblom Gymnasium 2012 nach Münster und begann an der dortigen Fachhochschule sein Oecotrophologie-Studium. Bald darauf stieß er – angezogen durch die Verbindung aus Schauspiel, Tanz und Musik – zum FME, wo er im Weihnachtsstück „Scrooge“ (basierend auf Charles Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“) und verschiedenen Konzertaufführungen Bühnenluft schnupperte. Im diesjährigen Stück „Drei Musketiere“ spielt er mit dem Musketier Aramis seine erste Hauptrolle.

„,Drei Musketiere‘ begeistert durch große Ensemblenummern, gefühlvolle Balladen, anspruchsvolle Tanz- und Fechtszenen und eine temporeiche Story zwischen Liebe und Intrigen“, wirbt das Ensemble.

Premiere ist am 23. Oktober um 19.30 Uhr, elf weitere Aufführungen folgen. Alle Vorstellungen finden im Konzertsaal der Waldorfschule Gievenbeck in Müster, Rudolf-Steiner-Weg 11, statt. Alle Infos zum Ensemble und zum Kartenvorverkauf finden Interessierte im Internet:

www.fme-ms.de

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Kommentare