Fünf Autos in Lübbecke aufgebrochen

Lübbecke - Ein oder mehrere Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag fünf Autos in der Innenstadt von Lübbecke aufgebrochen.

Betroffen davon waren laut Polizei zwei in der Parkhaustiefgarage am Markt abgestellte Wagen. Bei einem VW und einem Peugeot wurde jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen. Aus dem Peugeot eines Mannes aus Löhne wurde Bargeld entwendet. In dessen Pkw fand sich auch ein älteres Handy, welches zuvor aus dem VW entwendet wurde. Warum der Dieb seine Beute in dem anderen Fahrzeug zurück ließ, ist unklar. Möglicherweise hatte er zwischenzeitlich das Handy genauer betrachtet und dessen Wert als gering eingestuft. Aus dem VW wurden zudem ein Navigationsgerät sowie ein weiteres Mobiltelefon entwendet.

Im Bereich der Scharrnstraße und dem Steinweg wurden ebenfalls zwei geparkte Autos aufgebrochen. Auch hier waren an einem Audi und einem Toyota jeweils Seitenscheiben zertrümmert worden. Zudem hatten der oder die Unbekannten versucht die Fahrzeugtüren aufzuhebeln. In beiden Fällen wurde ein Navigationsgerät gestohlen. Ein ähnliches Bild bot sich am Freitagvormittag dem Besitzer eines Mercedes. Er hatte sein Fahrzeug am Klingelbrink abgestellt. Auch hier war eine Seitenscheibe zerschlagen und eine Fahrzeugtür beschädigt. Zwar wurde der Innenraum durchwühlt, entwendet wurde jedoch ersten Feststellungen des Besitzers zufolge nichts.

Die Polizei hofft, dass Zeugen entsprechende Auffälligkeiten in der Nacht zum ersten Weihnachtstag bemerkt haben. Hinweise werden von den Ermittlern unter (05741) 2770 erbeten. Gleichzeitig weisen die Beamten daraufhin, keinerlei Wertsachen oder Bargeld in einem Fahrzeug zurückzulassen. Insbesondere Handys, mobile Navigationsgeräte und Handtaschen ziehen Kriminelle magisch an, so die Erfahrung der Polizei.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Kommentare