Sieger des Volksbank-Fotowettbewerbs gekürt / Kalender 2016 ab sofort erhältlich

Kai Hormann zum Dritten

+
Kai Hormann (Mitte) präsentiert sein Siegerbild und seine Prämie. Andreas Schwarze, Vorstand der Volksbank Lübbecker Land, und Meike Niemeier gratulieren.

Lübbecke - Sieger des vierten Fotowettbewerbs der Volksbank Lübbecker Land ist Kai Hormann aus Nettelstedt. Er setzte sich gegen 103 weitere Mitbewerber mit seinem Foto von einer Brücke über den Mittellandkanal nahe seines Wohnortes durch. Honoriert wurde sein Foto mit einem Scheck über 500 Euro. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs waren jetzt zu einer kleinen Feierstunde in der Volksbank in Lübbecke eingeladen, in deren Rahmen auch der Kalender 2016 präsentiert wurde, in dem die schönsten Fotos verewigt wurden.

Meike Niemeier freute sich über die rege Teilnahme und erinnerte an die veränderten Spielregeln in diesem Jahr. Erstmals entschied nicht ein Fachjury über die Sieger, sondern die Mitglieder stimmten ab. Die Fotos, die die meisten Stimmen erhielten, schafften es in den Fotokalender der Volksbank. „Dies ist eine demokratische Vorgehensweise“, erläuterte Andreas Schwarze, Vorstand der Volksbank Lübbecker Land. Im Gegensatz zu den Vorjahren hatte das Geldinstitut alle Teilnehmer zur Feierstunde eingeladen und zeigte auf einer Leinwand alle eingereichten Fotos. Als Andenken erhielt jeder sein Foto im Großformat.

„Ruhige Orte zwischen Dümmer und Wiehen“ lautet der Titel des Wettbewerbs, bei dem die Bewerber ihrer Kreativität freien Lauf ließen und ihr schönstes Naturfoto einreichten. Der Wettbewerbszeitraum ging vom 1. Mai bis zum 31. Juli, so dass viele Sommerbilder mit grünen Bäumen und blühenden Pflanzen ihren Weg in die Volksbankfiliale fanden. Beliebtes Motiv waren weiterhin die sommerliche Abendstimmung über Gewässern, aber auch ein Winterbild schaffte es unter die 15 besten Fotos.

Das im Hochsommer entstandene Siegerfoto von Kai Hormann erhielt 38 Stimmen. Er habe es nur wenig nachbearbeitet, zum Beispiel die Schattenbereiche aufgehellt, um eine wärmere Stimmung zu erzeugen. Auch sei er während des Fotografierens von Mücken zerstochen worden, so der Hobbyfotograf, der auch oft nachts mit seiner Kamera auf der Pirsch ist. Bereits im zarten Alter von sechs Jahren habe er seine ersten Fotos geschossen, so der gelernte Industriemechaniker. Dies war bereits sein dritter Sieg, denn auch 2012 und 2014 zierten Hormanns Fotos die Titelseite des Kalenders. Der aktuelle ist ab sofort in den Filialen der Volksbanken kostenlos erhältlich.

Weitere Fotos aus dem Kalender stammen von Alena Dunau aus Varl, Karl-Heinz Lösche und Jana Seelhorst (beide aus Oppendorf), Bruno Matzke und Sascha Matzke aus Hüde, Juliane Koch aus Brockum, Andreas Osiptschuk aus Espelkamp, Ursula Vocks aus Marl und Dr. Ali Mahdi aus Rahden, Jonathan Brinkmann aus Lübbecke, Christian Albrecht aus Isenstedt, Bernd Klöcker aus Bad Holzhausen und Nele Schröder und Malte Hellmeier aus Blasheim.

IL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Kommentare