Männer löschen Brand / Rauchgasvergiftung

Heißer Topf auf dem Herd fängt Feuer

+
Bei dem Brand in der Innenstadt von Pr. Oldendorf wurde niemand verletzt.

Pr. Oldendorf - Glück im Unglück hatten zwei junge Männer, die sich am Dienstagnachmittag einen kleinen Imbiss zubereiten wollten und dabei offenbar den heißen Topf auf dem Herd vergaßen. Wie die Polizei berichtet, kam es daher in der Innenstadt von Pr. Oldendorf zu einem Wohnungsbrand.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten wollten die zwei jungen Männer im Dachgeschoss eines Mehrparteienhauses Pommes zubereiten. „Leider geriet der heiße Topf in Vergessenheit und entzündete sich“, so ein Polizeisprecher. Nachdem die Männer den Brand bemerkt hatten, löschten der 21-jährige Wohnungsinhaber und sein 16- jähriger Freund den Brand beherzt mit Decken. Dabei zog sich der 21-Jährige laut Polizeibericht eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde vorsorglich mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus nach Lübbecke gebracht.

Die 13 weiteren Mitbewohner des Hauses konnten sich selbständig vor dem Rauch retten. Eine Wohnung musste gewaltsam geöffnet werden, da sich auf Klingeln und Klopfen niemand bemerkbar machte. Glücklicherweise war die Familie aber nicht da. Das Haus blieb bewohnbar. Die Polizeibeamten beschlagnahmten den Brandort und nahmen die Ermittlungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Kommentare