Gauselmann-Karriereakademie als Vorbereitung für den Ausbildungsstart

Hilfestellung für die berufliche Zukunft

+
Die Karriereakademie der Spielemacher wird von Kristin Lange, zuständig für das Schul- und Ausbildungsmarketing, und Lars von der Wellen, Leiter Personalmarketing bei Gauselmann, geleitet.

Espelkamp/Lübbecke - Zahlreiche junge Menschen im Landkreis Minden-Lübbecke stehen aktuell kurz vor ihrem Schulabschluss und machen sich Gedanken über ihre Zukunft. Was kommt danach: Studium oder Ausbildung? Wie finde ich eine Lehrstelle, die zu mir passt, und wie kann ich beim potentiellen Arbeitgeber punkten? Die Gauselmann-Gruppe unterstützt in ihrer neuen Karriereakademie junge Erwachsene bei der Berufsorientierung und bereitet sie professionell und praxisnah auf den Bewerbungsprozess vor, heißt es in einer Mitteilung.

Die Karriereakademie richtet sich demnach an interessierte Schüler aus der Region, die sich – unabhängig vom Gastgeberunternehmen – ab Sommer 2016 auf einen Ausbildungsplatz bewerben wollen, und startet Anfang Mai.

„Die Karriereakademie geht weit über die üblichen Bewerbungstrainings hinaus. Wir bieten den Schülern deutlich mehr als einen Musterbewerbungsbogen und Einstellungstests zum Üben. Wir wollen gemeinsam die persönlichen Stärken herausfinden und fördern, um die Schülerinnen und Schüler praxisorientiert und bestmöglich auf den Arbeitsmarkt und den damit verbundenen Bewerbungsprozess vorzubereiten“, erläutert Lars von der Wellen, Leiter Personalmarketing bei der Gauselmann AG, der die Karriereakademie zusammen mit Kristin Lange, zuständig für das Schul- und Ausbildungsmarketing, koordiniert.

Das Konzept für die Karriereakademie wurde von der Gauselmann-Gruppe entwickelt und soll Schüler in ihrem Bewerbungs- wie auch im persönlichen Entwicklungsprozess fördern. Die Veranstaltungsreihe richtet sich dabei an Interessierte verschiedenster Schulabschlüsse und Ausbildungsrichtungen – von der kaufmännischen Richtung bis hin zum technischen Bereich.

„Ich denke, jeder kann sich noch an die Aufregung vor dem ersten Einstellungstest oder Bewerbungsgespräch erinnern. Die Karriereakademie bietet die Möglichkeit, das nötige Maß an Selbstsicherheit zu erwerben“, so Lange, die sich selbst im Jahr 2012 erfolgreich für eine Ausbildung bei Gauselmann beworben hatte.

Der Start der Karriereakademie erfolgt am Mittwoch, 4. Mai, mit einem Expertenvortrag von Lars von der Welle zum Thema „Ausbildung oder Studium?“. Beim zweiten Termin am Mittwoch, 11. Mai, bieten die Akteure einen Workshop zur Berufsorientierung an. Zu diesen beiden Terminen sind neben den Schülern auch deren Eltern eingeladen. In den darauffolgenden Wochen erhalten die Jugendlichen Unterstützung bei der Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen (18. Mai) sowie die Möglichkeit, sich intensiv auf Einstellungstests, Assessment-Center und Bewerbungsgespräche vorzubereiten – Einstellungstest (25. Mai), Assessment-Center-Training (1. Juni), Vorstellungsgespräch (15. Juni). Auch eine Kniggeschulung für das richtige Verhalten am Arbeitsplatz und während des Vorstellungsgesprächs steht mit auf dem Programm (8. Juni).

Abschließend können sich alle Interessierten am 22. Juni über die Ausbildung und das duale Studium innerhalb der Gauselmann-Gruppe informieren und sich vor Ort ein Bild von den verschiedenen Berufsbildern machen. Die Teilnahme ist kostenlos, heißt es in der Mitteilung. Die Termine finden jeweils mittwochs von 17 Uhr bis 18.30 Uhr im Personalgebäude der Gauselmann AG (Merkur-Allee 1-15 in Espelkamp) statt. Um Voranmeldung bei Kristin Lange wird gebeten unter Telefon 05772/49205 oder per E-Mail an ausbildung@gauselmann.de

Mehr zum Thema:

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Kommentare