Firmeneigene Brandschutzexperten absolvieren ersten Einsatz in Lübbecke 

Gauselmann stärkt die Freiwillige Feuerwehr

+
Der offizielle Startschuss für die eigene Feuerwehr-Tagesbereitschaft der Gauselmann-Gruppe ist gefallen: (v.l.) Stadtbrandmeister Christoph Stallmann, Feuerwehrgerätewart Maik Entgelmeier und René Ens (Sicherheitsfachkraft der adp) zusammen mit Dirk Beste, Friedrich Hattendorf, Julia Viol, Carsten Rieke, Daniel Vortmeier und Marco Schiermeier sowie mit Bürgermeister Frank Haberbosch, Ilka-Diana Kaufmann (Personalleitung) und adp-Werksleiter Hans Martin Grube.

Lübbecke / Espelkamp - Die feierliche Gründung liegt gerade einige Tage zurück und am Montag gab es buchstäblich die Feuerprobe: Die neue Tagesalarmbereitschaft der Lübbecker Freiwilligen Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Gauselmann-Gruppe hatte ihren ersten Einsatz.

Am Ende war es zwar nur ein kleiner Brand in einer Absauganlage im östlichen Industriegebiet, aber das wichtigste Ziel der neuen Bereitschaft wurde erreicht: In sehr kurzer Zeit waren die Feuerwehrleute vor Ort, heißt es jetzt in einer Mitteilung.

Als eine der ersten Kommunen der Region hat Lübbecke eine unternehmensgestützte Tagesalarmbereitschaft für ihre Freiwillige Feuerwehr. Sechs Brandschutzexperten des Produktionswerkes von Gauselmann verstärken so die Freiwillige Feuerwehr.

„Mit der Bereitschaft unterstützen unsere Mitarbeiter die Erreichung der Schutzziele der Feuerwehr Lübbecke. Durch unseren Standort wird erst ermöglicht, dass jeder Ort im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr spätestens in den vorgeschriebenen acht Minuten erreicht wird. Außerdem rundet dieses Engagement unsere Aktivitäten rund um den Arbeits- und Umweltschutz im Unternehmen ab“, erläutert Hans Martin Grube, Geschäftsführer des Produktionswerkes.

Die Tagesalarmbereitschaft setzt sich aus insgesamt sechs Mitarbeitern zusammen, die sich in ihrer Freizeit bei verschiedenen Freiwilligen Feuerwehren engagieren. „Die Beteiligung verlangt jedem Mitglied zusätzliche Zeiten für Übungsdienste in der Feuerwehr Lübbecke ab. Daher verdient jeder Mitarbeiter höchste Anerkennung für seinen persönlichen freiwilligen Einsatz“, so Hans Martin Grube weiter.

Bekenntnis zum Standort

Die hauseigene Feuerwehr besteht aus Brandoberinspektor Dirk Beste, Brandinspektorin Julia Viol, Unterbrandmeister Carsten Rieke, Oberfeuerwehrmann Daniel Vortmeier sowie den Hauptfeuerwehrmännern Marco Schiermeier und Friedrich Hattendorf. Neben vierteljährlichen Trainings und Übungen werden den internen Feuerwehrleuten ein Bereitschaftsraum, die nötige Ausrüstung für den Einsatzfall sowie ein eigenes Zubringerfahrzeug zur Verfügung gestellt.

„Für Lübbecke ist eine solche Brandschutz-Initiative beispiellos“, erklärt Bürgermeister Frank Haberbosch. „Dieses Engagement ist ein starkes Bekenntnis zum Standort. Darüber hinaus verdeutlicht es, welch große Bedeutung Sicherheit und Brandschutz beigemessen wird. Der Stadt und der Feuerwehr ist es ein besonderes Anliegen, dieses Vorhaben zu unterstützen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Kommentare