58-Jähriger durch Kollision schwer verletzt

Fußgänger läuft vor Auto

+
Ein Fußgänger trat unvermittelt auf die Fahrbahn und stieß frontal mit einem Auto zusammen. 

Lübbecke - Ein plötzlich auf die Fahrbahn tretenden Fußgänger wurde am Montagabend auf der Berliner Straße in Lübbecke von einem Auto erfasst. Nach Angaben der Polizei wurde der 58-Jährige mit schwersten Verletzungen ins Klinikum Minden gebracht.

Demnach befuhr der 33-jährige BMW-Fahrer gegen 22.25 Uhr mit seinem X3 die Berliner Straße in Richtung B 65. Kurz hinter der dortigen Tankstelle wollte der Fußgänger die Straße von links nach rechts überqueren. Dabei lief er vor das Auto, von dem er frontal erfasst wurde. Nach ersten Ermittlungsergebnissen besteht der Verdacht, dass der Verletzte zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand.

Das Auto musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden taxiert die Polizei auf mindestens 5 000 Euro.

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Kommentare