Freundeskreis der Suchtkrankenhilfe in Pr. Oldendorf richtet Minigolf-Turnier aus / 18 Teams gehen an den Start

Gemeinschaft trägt Suchtkranke und Angehörige

+
Rund 50 Teilnehmer kämpften beim Minigolf-Turnier um den Pokal.

Pr. Oldendorf - Insgesamt 18 Teams aus elf Freundeskreisgruppen gingen beim neunten Minigolf-Turnier der Suchtkrankenhilfe an den Start. Ausrichter war in diesem Jahr der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe in Pr. Oldendorf mit Heidi Wesemann, Inhaberin der Minigolf-Anlage am Freibad.

Die Mannschaften mit jeweils fünf bis sechs Spielern hatten dabei jede Menge Spaß. Sie kamen aus dem Kreis Minden-Lübbecke (Pr. Oldendorf, Lübbecke, Hüllhorst und Pr. Ströhen) sowie aus Hiddenhausen, Verl, Herford, Ibbenbüren, Blomberg, Gütersloh, Kirchlengern und Hohenhameln.

Erster Vorsitzender Karl-Heinz Wesemann begrüßte die rund 50 Teilnehmer und feuerte alle an, sich den Pokal zu holen.

Der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Suchtkranke und deren Angehörige haben dort die Möglichkeit, Hilfe zu finden. Darüber hinaus bietet der Freundeskreis eine Plattform für Begegnungen. Auch die Freizeitgestaltung spielt dabei eine wichtige Rolle. Bettina Beran-Mlodzian ist seit vier Jahren Mitglied im Freundeskreis, nahm aber zum ersten Mal am Minigolf-Turnier teil. „Ich schätze die Gemeinschaft mit den anderen. Es ist eine super Erfahrung, dass diese Gemeinschaft einen trägt“, sagte sie.

IL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Kommentare